Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Leichtathletik - Button mit schnellen Beinen: Stark beim Marathon

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik  

Button mit schnellen Beinen: Stark beim Marathon

26.04.2015, 17:39 Uhr | dpa

Leichtathletik - Button mit schnellen Beinen: Stark beim Marathon. Formel-1-Pilto Jenson Button lief beim London-Marathon mit.

Formel-1-Pilto Jenson Button lief beim London-Marathon mit. Foto: Facundo Arrizabalaga. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Stolz präsentierte Jenson Button seine Finisher-Medaille - dabei saß der Formel-1-Pilot gar nicht im Rennauto.

Trotzdem machte der Weltmeister von 2009 auf der Straße Tempo: Beim London-Marathon mit knapp 38 000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern kam der Brite immerhin als 919. der Männerwertung ins Ziel. Und das in einer ganz starken Zeit: 2:52:30 Stunden können sich für einen 35 Jahre alten Hobby-Läufer sehen lassen.

Selbst der Sieger Eliud Kipchoge war "nur" rund 48 Minuten schneller. McLaren-Pilot Button war auch schon als Triathlet unterwegs. Eines dürfte seiner PS-starken Konkurrenz klar sein: der Junge ist top-fit.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal