Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Jenson Button wurde von Einbrechern betäubt und überfallen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Betäubungsgas in der Klimaanlage?  

Skrupelloser Überfall auf Formel-1-Pilot Jenson Button

08.08.2015, 07:32 Uhr | t-online.de, dpa

Jenson Button wurde von Einbrechern betäubt und überfallen. Im Urlaub in Saint-Tropez gab es ein böses Erwachen für F1-Pilot Jenson Button und seine Ehefrau Jessica. (Quelle: imago/Laci Perenyi)

Im Urlaub in Saint-Tropez gab es ein böses Erwachen für F1-Pilot Jenson Button und seine Ehefrau Jessica. (Quelle: Laci Perenyi/imago)

Jenson Button ist im Urlaub Opfer eines skrupellosen Raubüberfalls geworden: Der britische Formel-1-Pilot und seine Ehefrau Jessica wurden im französischen Nobelort Saint-Tropez ausgeraubt. Wie die englische Boulevard-Zeitung "The Sun" berichtete, sollen die Einbrecher den ehemaligen F1-Weltmeister, seine Frau und drei Freunde, die mit den beiden im Haus waren, durch ein Gas betäubt haben, welches sie durch die Klimaanlage ihrer gemieteten Luxus-Villa leiteten.

Der 35-jährige Button und die anderen Personen wurden bewusstlos und bekamen von dem Raub nichts mit. Es soll sich um zwei Einbrecher gehandelt haben. "Die Diebe waren im gleichen Raum wie Jenson und Jessica, durchwühlten alle Schubladen", zitiert das englische Blatt einen dem Rennfahrer nahestehenden Freund.

Allerdings gebe es laut einem Bericht von "motosport.total.com" Zweifel an der Theorie, dass Button und seine Gesellschaft tatsächlich mit Betäubungsgas außer Gefecht gesetzt worden sind. Unseres Wissens nach hat es in Saint-Topez nie einen Einbruch gegeben, bei dem Gas benutzt wurde, um die Opfer auszuschalten", wird der stellvertretende Staatsanwalt der Stadt Draguignan, Philippe Guemas.

Bluttest soll Aufschluss geben

Nun will die Polizei abwarten, ob ein Bluttest bei dem Rennfahrer die Gas-Theorie bestätigt. Laut Guemas sei dies eine "Vermutung von Buttons Gesellschaft, da sich der Fahrer am folgenden Tag nicht gut fühlte".

Die Ermittler gehen von zwei erfahrenen Tätern aus, die das Betäubungsmittel zuerst in die Klimaanlage leiteten und dann warteten, bis alle Bewohner des Hauses bewusstlos waren. Der Einsatz von Betäubungsgas sei laut Polizei in der Gegend derzeit weit verbreitet. So war der ehemalige französische Fußballstar Patrick Vieira 2006 in Cannes mit Frau und Tochter Opfer eines ähnlichen Verbrechens geworden.

Verlobungsring im Wert von 356.000 Euro erbeutet

Bei dem Überfall auf Button und Co. sollen Gegenstände im Gesamtwert von umgerechnet rund 428.000 Euro gestohlen worden sein. Darunter auch der Verlobungsring von Jessica Button, ehemals Mitchibata, für rund 356.000 Euro. Verletzt wurde dabei aber offensichtlich niemand. Glücklicherweise sind Button, seine Frau und die drei Freunde offenbar mit dem Schrecken davongekommen.

"Besonders erschreckend für Jenson ist, dass es einige Nächte gab, an denen die Männer länger unterwegs und die Frauen allein im Haus waren." Der Weltmeister von 2009 steht derzeit bei McLaren unter Vertrag und lebt in Monaco, etwa 130 Kilometer östlich von Saint-Tropez.

Nicht der erste Schreckmoment für Button

Für Button war es nicht der erste schwere Schreckmoment. Der 35 Jahre alte Weltmeister von 2009 war 2010 in Sao Paulo nur knapp einem bewaffneten Überfall entkommen. Der Zwischenfall hatte sich ereignet, als der McLaren-Pilot auf dem Rückweg von der Strecke in Interlagos zum Hotel gewesen war. Buttons Fahrer hatte damals geistesgegenwärtig reagiert, war aufs Gas getreten und hatte den Wagen aus der Gefahrenzone manövriert. "Es war beängstigend", hatte der Formel-1-Star nachher dennoch eingeräumt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017