Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Motorsport - Motorentausch: 55 Plätze Strafversetzung für McLaren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Motorentausch: 55 Plätze Strafversetzung für McLaren

21.08.2015, 16:55 Uhr | dpa

Motorsport - Motorentausch: 55 Plätze Strafversetzung für McLaren. Fernando Alonso muss im McLaren-Honda von ganz hinten starten.

Fernando Alonso muss im McLaren-Honda von ganz hinten starten. Foto: Olivier Hoslet. (Quelle: dpa)

Spa-Francorchamps (dpa) - Fernando Alonso und Jenson Button müssen beim Großen Preis von Belgien am Sonntag von ganz hinten starten. Die Rennkommissare verhängten gegen die beiden Formel-1-Piloten von McLaren Strafversetzungen.

Wegen unerlaubten Motorenwechsels muss Button 25 Plätze nach hinten, Alonso sogar 30. McLaren-Partner Honda setzt in Spa unter anderem komplett neue Aggregate ein. Erlaubt sind fünf in einer Saison, der Rennstall hat nun schon sieben.

"Weiter hinten als hinten geht nicht. Wir nehmen die Strafe auf einer Strecke, auf der wir uns nicht so viel ausrechnen können wie in Ungarn oder Singapur", begründete Technikdirektor Eric Boullier "Auto, Motor und Sport" das unerlaubte technische Manöver.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Keine Werkstattkosten 
Ultimativer Trick: Delle in Stoßstange reparieren

Der Mann kippt kochendes Wasser über die betroffene Stelle. Video


Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal