Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Motorsport - GP von Singapur: Hülkenberg nach Unfall früh raus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

GP von Singapur: Hülkenberg nach Unfall früh raus

20.09.2015, 15:10 Uhr | dpa

Motorsport - GP von Singapur: Hülkenberg nach Unfall früh raus. Nico Hülkenberg rutschte mit seinem Force India in die Streckenbegrenzung.

Nico Hülkenberg rutschte mit seinem Force India in die Streckenbegrenzung. Foto: Rungroj Yongrit. (Quelle: dpa)

Singapur (dpa) - Nico Hülkenberg muss nach seinem frühen Aus beim Nachtrennen in Singapur in der Startaufstellung beim kommenden Formel-1-Rennen in Japan drei Plätze zurück.

Der Force-India-Fahrer wurde noch während des 13. Saisonlaufs mit dieser Strafe belegt, nachdem er nach Ansicht der Rennkommissare den Unfall mit Felipe Massa in der 13. Runde verschuldet hatte.

Der 28-jährige aus Emmerich sah das allerdings anders. "Ich bin auf der Rennlinie und klar vorne. Er trifft mich und beendet mein Rennen", sagte Hülkenberg bei RTL. "Es ist bitter, so früh auszuscheiden. Es ist sehr, sehr bitter und ärgerlich." Die Bestrafung könne er nicht so gut nachvollziehen. Ein Einspruch ist nicht auszuschließen. "Ich werde mit dem Team sprechen, wir werden schauen."

Hülkenberg konnte mit seinem Rennwagen nach dem Crash mit dem Williams von Massa nicht mehr weiterfahren. Hülkenberg war mit seinem Force India in die Streckenbegrenzung gekracht, aber unverletzt ausgestiegen. Massa war nach einem Reifenwechsel zurück auf die Strecke gekommen und Hülkenberg hatte versucht, in einer Linkskurve auf dem Marina Bay Street Circuit an ihm vorbeizuziehen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal