Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Motorsport: Verstappen wird strafversetzt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Verstappen wird strafversetzt

26.09.2015, 11:48 Uhr | dpa

Motorsport: Verstappen wird strafversetzt. Max Verstappen wird in der Startaufstellung zurückversetzt.

Max Verstappen wird in der Startaufstellung zurückversetzt. Foto: Franck Robichon. (Quelle: dpa)

Suzuka (dpa) - Max Verstappen wird in der Startaufstellung zum Großen Preis von Japan strafversetzt. Die Rennkommissare ahndeten die Gefährdung seiner Kollegen in der Qualifikation mit drei Plätzen, die der 17-Jährige Niederländer mit seinem Toro Rosso weiter nach hinten rücken muss.

Er hatte den Wagen noch einmal auf die Strecke gesteuert, nachdem der Motor keine Power mehr gehabt hatte. Dies hätte doppelt Gelbe Flaggen zur Folge gehabt und die vorbeifahrenden Piloten gefährdet, hieß es. Verstappen war durch den Ausfall schon nicht über Platz 15 hinausgekommen. Das Rennen findet an diesem Sonntag (07.00 Uhr MESZ) in Suzuka statt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal