Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Nico Rosberg wehrt sich gegen Kritik und Virwürfe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel 1  

Rosberg kontert Kritik: "Wir haben vorgegebene Regeln"

29.09.2015, 12:32 Uhr | dpa

Formel 1: Nico Rosberg wehrt sich gegen Kritik und Virwürfe. Nico Rosberg (r) musste in Japan seinen Mercedes-Kollegen Lewis Hamilton vorbeiziehen lassen.

Nico Rosberg (r) musste in Japan seinen Mercedes-Kollegen Lewis Hamilton vorbeiziehen lassen. Foto: Diego Azubel. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Nach der neuerlichen bitteren Niederlage gegen Lewis Hamilton hat sich Nico Rosberg gegen Kritik und Vorwürfe auch mit Maßgaben vom eigenen Rennstall gewehrt.

"Wir haben vorgegebene Regeln vom Team, wie wir uns bei Zweikämpfen zu verhalten haben. Dementsprechend habe ich mich auch verhalten", schrieb der 30 Jahre Rosberg in seiner Kolumne für das Boulevardblatt "Bild". Ob Hamilton sich nicht daran gehalten hatte, ließ Rosberg offen. Er meinte aber: "Er war auf jeden Fall aggressiv." Direkt nach dem Großen Preis von Japan am Sonntag in Suzuka hatte Rosberg schon mit dem Manöver gehadert.

"Für mich hat es sich nicht so eng angefühlt", hatte Hamilton hingegen betont. Er war von Startrang zwei aus innen in die erste Kurve gezogen, Rosberg hatte seine Pole beim Start nicht nutzen können. "Es sei seine Kurve gewesen", hatte der Brite gesagt. Dass Rosberg von der Strecke abgekommen sei, passiere, wenn man auf der äußeren Linie fahre, meinte der in dieser Saison schier übermächtig erscheinende und vor Selbstbewusstsein und Souveränität nur strotzende Hamilton.

"Ich kenne die Vorwürfe, die jetzt immer kommen: Ich bin zu weich und so", schrieb Rosberg nun nach dem neuerlichen Vorfall, der an Duelle vor allem im vergangenen Jahr erinnerte. Damals waren sich die beiden des öfteren auf der Strecke gefährlich und manchmal auch zu nahe gekommen. Das Credo der Verantwortlichen um Teamchef Toto Wolff: Solange es nicht zum Schaden des deutschen Werksrennstalls ist, dürfen beide frei gegeneinander fahren. Als Rosberg Hamilton in Spa 2014 mit seinem Wagen einen Reifen aufgeschlitzt hatte, mussten beide zum Rapport, Rosberg entschuldigte sich anschließend.

Seit der vergangenen Saison feierte Hamilton 19 Siege im Mercedes, Rosberg gelangen acht. Hamilton wurde 2014 Weltmeister, Rosberg Zweiter. Vor den letzten fünf Rennen in dieser Saison führt Hamilton im WM-Klassement mit 48 Punkte vor Rosberg.

Zur entscheidenden Szene vom Japan-Rennen erklärte Rosberg noch einmal: "Ich musste darum in Kurve zwei nach links von der Strecke ausweichen, um eine Kollision zu vermeiden, was eventuell null Punkte für das Team bedeutet hätte." Danach war Rosberg gegen Hamilton auch auf dem Suzuka International Racing Course chancenlos gewesen. Der Brite fuhr mit fast 20 Sekunden Vorsprung den 41. Sieg seiner Karriere ein und den achten in diesem Jahr.

Dass der 30 Jahre alte Zweifach-Weltmeister aus England trotz des zweiten Startplatzes an Pole-Mann Rosberg so schell rangekommen war, erklärte der Deutsche nachträglich auch: "Meine Ingenieure haben mir nachher gesagt, dass mein Motor im Vergleich zu Lewis etwas weniger Leistung hatte, da er vor dem Start überhitzt war. In Metern ausgedrückt waren es vier Meter, die ich da verloren habe."

Formel 1  
Die schönsten Girls des Motorsports

Diese Damen sind nicht nur ein fester Bestandteil der Formel 1. zur Foto-Show

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal