Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Pressestimmen zum Großen Preis von Mexiko

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel 1  

Pressestimmen zum Großen Preis von Mexiko

02.11.2015, 13:10 Uhr | dpa

Formel 1: Pressestimmen zum Großen Preis von Mexiko. Nico Rosberg (M) feiert auf dem Podest mit Lewis Hamilton (l) und Valtteri Bottas mit Schaumwein.

Nico Rosberg (M) feiert auf dem Podest mit Lewis Hamilton (l) und Valtteri Bottas mit Schaumwein. Foto: Ulises Ruiz Basurto. (Quelle: dpa)

Stuttgart (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat internationale Pressestimmen zum Großen Preis von Mexiko zusammengestellt.

SPANIEN: "Sport": "Diesmal hat sich Rosberg von Hamilton nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Großer Sieg von Nico in Mexiko, wo er die fast schon beleidigende Dominanz, die Lewis Hamilton diese Saison ausgeübt hat, etwas abschütteln konnte."

"AS": "Perfektes Rennen von Nico. Ohne Druck fliegt er. Nach der Aufgabe von Vettel sichert er sich praktisch die Vizemeisterschaft."

"La Vanguardia": "Rosberg findet Trost. Er siegt und erobert dank des Null-Rennens von Vettel wieder den zweiten Platz."

"Mundo Deportivo": "Nico Rosberg hat diesmal keine Fehler gemacht und den Großen Preis von Mexiko ungeachtet der Bemühungen von Lewis Hamilton perfekt kontrolliert. Der Deutsche hat sich nicht einschüchtern lassen und dem Druck standgehalten. Der Titel stand nicht mehr auf dem Spiel. Nico und Lewis haben diese Saison nicht weniger als zehn Doppelsiege für Mercedes geschafft. Die Überlegenheit des deutschen Rennstalls war brutal."

"Marca": "Eine Entschädigung für Rosberg. Mercedes ließ nicht zu, dass Hamilton die Strategie aussuchte, schützte so Nico und ermöglichte ihm die Vizemeisterschaft."

"El Mundo": "Das war ein Sieg mit Trostpreis-Geschmack für Rosberg. Ein Geschenk von Mercedes. Ferrari erlebte ein Fiasko."

Formel 1  
Die schönsten Girls des Motorsports

Diese Damen sind nicht nur ein fester Bestandteil der Formel 1. zur Foto-Show

FRANKREICH:  "L'Équipe": "Eine Woche, nachdem er das sehr harte Gesetz seines Teamkameraden und dreifachen Weltmeisters Lewis Hammelton ertragen musste, hat der in Austin gedemütigte Deutsche seinen Kopf wieder heben können. Pole am Samstag und perfektes Rennen gestern. Nichts auszusetzen für den, der in Mexiko nach vier Mangel-Monaten (Grand Prix von Österreich) seinen zwölften Erfolg gefeiert hat."

ITALIEN: "Corriere della Sera":

"Was für ein Schlamassel für Ferrari, die Party schmeißt Rosberg. Doppelerfolg für Mercedes und die Roten im Rückzug, Vettel verliert den zweiten Platz in der WM."

"Corriere dello Sport":

"Ein Tag zum Vergessen für Ferrari beim GP von Mexiko mit einem doppelten Rückzug: zuerst Kimi Räikkönen, der den Bruch der rechten Radaufhängung nach einem Kontakt mit Valtteri Bottas meldete, dann Sebastian Vettel, der in der 52. Runde gegen die Leitplanken schlug."

"La Stampa":

"Fehler, Knall und Reifenpannen. Der schwarze Tag von Ferrari. Rosberg siegt über Hamilton, für Vettel und Räikkkönen doppelter Rückzug."

ÖSTERREICH:  "Kurier": "Rosbergs Revanche in Mexiko. Vor einer Woche schmiss der Deutsche den Sieg weg - gestern gewann er vor Weltmeister Hamilton."

"Österreich": "Rosberg schlägt mit Sieg zurück. Nico Rosberg bewies in Mexiko, dass er doch noch gewinnen kann. Vettel flog raus."

"Kronen Zeitung": "Ein turbulentes Wochenende [...] für den Weltmeister: Zuerst vom Tiger gekratzt, dann vom Teamkollegen geschlagen. Denn wie schon im Qualifying zog Hamilton dann auch am Start gegen Nico Rosberg im zweiten Mercedes den Kürzeren. Wobei da der von vielen befürchtete "Infight" des Mercedes-Duos ausblieb. Auch danach konnte er seinen Teamkollegen nie wirklich gefährden."

SCHWEIZ: "Blick": "Hamilton (2.) stinksauer! Endlich Sieg für Rosberg."

"Tages-Anzeiger": "Rosbergs kleine Revanche. Hamiltons Angriff in der ersten Kurve war diesmal nur halbherzig. Rosberg hatte keine Mühe, seine Führung zu verteidigen - und gab diese bis zum Schluss nicht mehr ab."

"Neue Zürcher Zeitung": "Der 12. Sieg in der Karriere von Nico Rosberg, der vierte in diesem Jahr, ist umstritten. ... Der Tagessieger verspürte Genugtuung, der Weltmeister fühlt sich vom eigenen Team um die Siegchance gebracht. Der interne Ärger hat damit ein weiteres Kapitel geschrieben."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal