Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Motorsport: Vorerst keine Alternativ-Motoren in der Formel 1

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Vorerst keine Alternativ-Motoren in der Formel 1

25.11.2015, 21:07 Uhr | dpa

Motorsport: Vorerst keine Alternativ-Motoren in der Formel 1. Das Logo des Automobil-Weltverbandes FIA.

Das Logo des Automobil-Weltverbandes FIA. Foto: Jan Woitas. (Quelle: dpa)

Paris (dpa) - In der Formel 1 wird es die kostengünstigeren Alternativ-Motoren vorerst nicht geben. Man werde "diese Option zu diesem Stadium" nicht weiter verfolgen, teilte der Automobil-Weltverband FIA nach einem Treffen in Paris mit.

Den Angaben zufolge gab es vier Interessenten, die geplanten neuen Motoren zu liefern. Vor allem Formel-1-Chefvermarkter Bernie Ecclestone und FIA-Chef Jean Todt hatten sich für die Alternativ-Aggregate neben den zur Saison 2014 eingeführten Hybrid-Antriebe ausgesprochen.

Die vier aktuellen Hersteller Mercedes, Ferrari, Honda und Renault sowie die FIA wollen nun spätestens bis 2018 an einem neuen Motorenformat arbeiten. Vorschläge für diese geplanten einfacheren, billigeren und lauteren Aggregate sollen bis zum 15. Januar des kommenden Jahres vorliegen. Ein erstes Treffen in dieser Angelegenheit zwischen der FIA und den Herstellern der sogenannten Power Units soll am Rande des Saisonfinales in Abu Dhabi stattfinden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal