Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Sebastian Vettel und Kvyat zoffen sich wegen Crash in Shanghai

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Was hast du dir dabei gedacht?"  

Riesenzoff zwischen Vettel und Kvyat wegen Crash in Shanghai

17.04.2016, 13:37 Uhr | t-online.de

Sebastian Vettel und Kvyat zoffen sich wegen Crash in Shanghai. Sebastian Vettel (li.) und Daniil Kvyat zoffen sich auf dem Podium von Shanghai. (Quelle: dpa)

Sebastian Vettel (li.) und Daniil Kvyat zoffen sich auf dem Podium von Shanghai. (Quelle: dpa)

Der Große Preis von China war gerade erst vorbei, da flogen im Fahrerlager schon die Fetzen. Sebastian Vettel knöpfte sich Daniil Kvyat vor. Kurz nach dem Start kam es zwischen den beiden zu einem Fast-Unfall - an dessen Ende Vettel Kimi Räikkönen von der Strecke schubste.

"Der Red Bull schoss in die Kurve wie ein Verrückter", sagte ein aufgebrachter Vettel im Boxenfunk. "Mit diesem Tempo in die Kurve zu fahren war selbstmörderisch."

Daniil Kvyat: "Sorry, aber das ist Racing"

Vettel war Kvyat ausgewichen, um einen schweren Crash zu vermeiden. Den Unfall mit seinem Teamkollegen hätte er dann aber nicht verhindern können. Und so stellte er den Russen zur Rede.

"Was hast Du Dir dabei gedacht?", pflaumte Vettel Kvyat an. Der blieb aber ganz cool. Seine Antwort: "Sorry, aber das ist Racing." Bei der Siegerehrung gab Kvyat dann zu verstehen, dass eine solche Aktion nicht die letzte ihrer Art bleiben wird. "Sowas bringt einen aufs Podium. Darauf kann man sich auch in Zukunft einstellen."

Unterstützung für Kvyat

Was hart klingt findet, durchaus Fürsprecher. Sky-Experte und Kommentator Marc Surer sah keine Schuld bei Kvyat: "Kvyat ist schön innen auf seiner Spur geblieben." Eine ganz normale Rennaktion also. Das unterstrich auch Red-Bull-Berater Helmut Marko. Seiner Meinung nach habe Kvyat nichts falsch gemacht, denn schließlich sei Vettel Räikkönen ins Auto gefahren und nicht der Russe.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017