Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1 Pressestimmen: "Baby-Rekord für Max Verstappen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Presse feiert Verstappen  

"Geboren, um zu gewinnen - Mercedes im Chaos"

16.05.2016, 15:13 Uhr | dpa, sid

Formel 1 Pressestimmen: "Baby-Rekord für Max Verstappen". Vorgänger und Nachfolger der jüngsten F1-Grand-Prix-Sieger bei der Champagner-Dusche in Barcelona: Sebastian Vettel (re.) und Sieger Max Verstappen.  (Quelle: dpa)

Vorgänger und Nachfolger der jüngsten F1-Grand-Prix-Sieger bei der Champagner-Dusche in Barcelona: Sebastian Vettel (re.) und Sieger Max Verstappen. (Quelle: dpa)

Max Verstappen gehören nach seinem sensationellen Sieg in Spanien die Schlagzeilen in den internationalen Medien. Er nutzte die Chance nach dem Ausfall der beiden Formel-1-Rivalen Nico Rosberg und Lewis Hamilton im Mercedes und kürte sich mit 18 Jahren zum mit Abstand jüngsten Grand-Prix-Gewinner. Aus diesem Max wird ein ganz Großer, vermuten nun viele.

Hier die internationale Pressstimmen zum Großen Preis von Spanien im Überblick:

NIEDERLANDE

"Algemeen Dagblad": "1,1 Millionen Menschen sahen Sieg von Verstappen live. Der 18-jährige Limburger schrieb Geschichte, denn noch nie gewann ein Niederländer ein Formel-1-Rennen."

"De Telegraaf": "Verstappen versetzt Limburg in Ekstase. Max Verstappen hat mit seinem sensationellen Sieg in Spanien einen beeindruckenden neuen Rekord aufgestellt."

SPANIEN:

"El País": "Max Verstappen ist der Nutznießer eines selbstmörderischen Manövers der zwei Mercedes-Rennfahrer."

"El Mundo": "Danke Nico und Lewis! Der Zusammenstoß der Mercedes-Rennwagen von Rosberg und Hamilton sorgt in der Formel 1 wieder für etwas mehr Spannung."

"El Periódico": "Die Astronomen sagen, ein Urknall habe am Anfang der Entstehung des Universums gestanden. Ähnliches scheint in der Formel 1 zu gelten, wo nach dem Zusammenkrachen der Mercedes-Rennwagen ein neuer Stern aufging. Sein Name ist Max Verstappen."

"Marca": "Verstappen schreibt Formel-1-Geschichte. Er hat eine große Zukunft vor sich."

ITALIEN

"Gazzetta dello Sport": "Geboren, um zu gewinnen: Baby-Verstappen dominiert Ferrari und geht in die Geschichte ein. Rosberg und Hamilton stoßen sofort zusammen, Ricciardo und Vettel wählen die falsche Strategie und Räikkönen kann dem Niederländer nicht gefährlich werden.»

"Corriere dello Sport": "Verstappen: Der Baby-Roboter kann schon gewinnen. Erstes Rennen und erster Sieg in der Formel 1 mit 18 Jahren. Ein Rekord. Er profitiert vom Mercedes-Desaster und hält danach Räikkönen auf Distanz. Verbitterung bei Ferrari, eine vergebene Chance. Was für ein Unwetter zwischen Nico und Lewis!"

"Tuttosport": "Baby-Rekord für Verstappen. Ciao Ferrari! Mercedes im Chaos. Harakiri von Hamilton und Rosberg. Die Ferraris schaffen es aufs Podium, aber ohne jemals dem Red Bull gefährlich zu werden. Der Autoscooter von Mercedes hätte die Tür für Ferrari öffnen sollen, aber Red Bull war besser."

"La Stampa": "Fahrschule. Unglaublicher Verstappen: Mit 18 Jahren gewinnt er seinen ersten GP in der Formel 1. Formula Max."

FRANKREICH

"Le Parisien": "Max Verstappen, 18 Jahre alt, hat ein perfektes Rennen hingelegt und den Rekord für den jüngsten Gewinner bei einem Grand Prix gebrochen."

"L'Équipe": "Mit 18 Jahren und 7 Monaten ist Max Verstappen am Sonntag in Barcelona zum jüngsten Sieger eines Grand Prix geworden. Der neue Pilot von Red Bull war den Ferraris von Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel überlegen, die es nicht geschafft haben, sich angesichts des doppelten Ausfalls der Mercedes von Nico Rosberg und Lewis Hamilton in der ersten Runde zu behaupten."

ENGLAND

"The Guardian": "Die Lieferung von Wunderkind Verstappen, der nun jüngster Sieger der Formel 1 ist, brachte Glanz zurück in einen Sport, dessen einzige Farbe zuletzt Silber war. Abgesehen von den betrübten Menschen bei Mercedes schien jeder glücklich darüber zu sein. Es war wie das kürzeste Rennen der Geschichte."

"The Sun": "Die Rivalität von Lewis Hamilton und Nico Rosberg erreicht eine neue Dimension in einer spektakulären Kollision in der ersten Runde. Das Mercedes-Duo wurde vom Team getrennt, beide wurden in Spanien brodelnd für sich allein gelassen."

"Daily Mail": "Max Verstappen profitiert vom Crash zwischen Hamilton und Rosberg in der ersten Runde und avanciert zum jüngsten Grand-Prix-Sieger der Formel 1. Die beiden Mercedes-Fahrer nehmen sich gegenseitig aus dem Rennen. Niki Lauda gibt Hamilton die Schuld, der zu aggressiv gefahren sei. Verstappen nutzt bei seinem Red-Bull-Debüt die Gunst der Stunde."

"Daily Mirror": "Max Verstappen wird jüngster Formel-1-Sieger bei seinem sensationellen Debüt für Red Bull in Spanien. Mercedes-Boss Lauda schießt gegen Hamilton, nachdem der Weltmeister sich und Rosberg ins Aus befördert hat. Hamilton entschuldigt sich beim Team, aber nicht bei seinem erbitterten Rivalen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal