Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1 Monaco: Sebastian Vettel glaubt fest an Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Strecke liegt uns"  

Auto extra optimiert: Vettel glaubt an Sieg in Monaco

25.05.2016, 10:38 Uhr | dpa

Formel 1 Monaco: Sebastian Vettel glaubt fest an Sieg. Nichts hören, nichts sehen: Ferrari-Star Sebastian Vettel konzentriert sich voll auf den Grand Prix in Monaco. (Quelle: imago/LAT Photographic)

Nichts hören, nichts sehen: Ferrari-Star Sebastian Vettel konzentriert sich voll auf den Grand Prix in Monaco. (Quelle: LAT Photographic/imago)

Für Ferrari lief die Saison bislang enttäuschend. Noch keinen Sieg konnte die Scuderia feiern, Mercedes mit dem WM-Führenden Nico Rosberg ist hingegen wieder enteilt. Doch in Monaco (Sonntag ab 13.45 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) soll es endlich klappen. Sebastian Vettel ist zuversichtlich.

"Ich denke, Monaco sollte uns gut liegen, im vergangenen Jahr waren wir schon sehr wettbewerbsfähig dort", betonte der viermalige Weltmeister vor dem Großen Preis im Fürstentum. "Nun haben wir das Auto in den Bereichen noch verbessert, die wichtig sind für den Grand Prix. Das sollte uns helfen." Vor einem Jahr belegte Vettel Rang zwei beim Klassiker.

Letzter Sieg durch Schumacher

Einen Sieg in Monte Carlo konnte der Heppenheimer selbst erst einmal feiern: 2011 in seinem zweiten Weltmeister-Jahr bei Red Bull. Ferrari wartet noch bedeutend länger auf einen Triumph beim Klassiker. 2001 siegte Michael Schumacher in Monte Carlo für den Traditionsrennstall.

Vettel hält ungeachtet der Verbesserungen und der eigenen Zuversicht allerdings auch in diesem Jahr die Silberpfeile für die Favoriten auf dem engen Stadtkurs. Schon in den vergangenen drei Jahren kam jeweils Rosberg in den Genuss des Gewinner-Dinners im Fürstenpalast.

Rosberg: "Es wird schwierig"

"Es war fantastisch, hier in den vergangenen drei Jahren zu gewinnen. Aber ich weiß, dass es schwierig wird, das zu wiederholen", sagte Rosberg ein. Denn Teamkollege und Titelverteidiger Lewis Hamilton, sowie Ferrari und Red Bull seien sehr stark.

Vor dem Rennen am Sonntag führt Rosberg im Klassement vor Vettels Ferrari-Kollegen Kimi Räikkönen mit 39 Punkten, Hamilton liegt 43 Zähler zurück, Vettel 52.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal