Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1 Monaco: Räikkönen wird um fünf Plätze nach hinten strafversetzt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel 1 Monaco  

Räikkönen wird um fünf Plätze am Start strafversetzt

28.05.2016, 15:15 Uhr | dpa

Formel 1 Monaco: Räikkönen wird um fünf Plätze nach hinten strafversetzt. Kimi Räikkönen wird um fünf Startplätze nach hinten versetzt.

Kimi Räikkönen wird um fünf Startplätze nach hinten versetzt. Foto: Srdjan Suki. (Quelle: dpa)

Monte Carlo (dpa) - Kimi Räikkönen wird in seinem Ferrari beim Großen Preis von Monaco um fünf Startposition nach hinten strafversetzt. Im Wagen des finnischen WM-Zweiten musste vor der Qualifikation zum Formel-1-Klassiker das Getriebe gewechselt werden.

Da er mit dem alten Getriebe keine sechs Rennen absolvieren konnte, wird er entsprechend bestraft. Räikkönen liegt im Klassement 39 Punkte hinter WM-Spitzenreiter Nico Rosberg. Dritter ist Rosbergs Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton (-43) vor Sebastian Vettel im Ferrari und Daniel Ricciardo im Red Bull (beide -52).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.
Shopping
Für Kinder: sommerliche Looks mit Paradies-Flair
neu bei tchibo.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017