Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Hamilton: "Habe keinen Sinn für Psychospiele"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Duell mit Rosberg  

Hamilton: "Habe keinen Sinn für Psychospiele"

22.07.2016, 08:59 Uhr | dpa

Hamilton: "Habe keinen Sinn für Psychospiele". Lewis Hamilton könnte in Ungarn die WM-Führung übernehmen. (Quelle: imago)

Lewis Hamilton könnte in Ungarn die WM-Führung übernehmen. (Quelle: imago)

Vor dem Großen Preis von Ungarn (Sonntag, ab 13.45 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) in Budapest zeigt sich der WM-Zweite Lewis Hamilton angriffslustig und fordert seinen Rivalen Nico Rosberg zu einem Duell auf Augenhöhe heraus.

Allerdings würde Hamilton gerne auf schmutzige Tricks verzichten. "Ich habe keinen Sinn für Psychospiele", sagte der dreimalige Weltmeister. Nur um ansschließend den verbalen Schlagabtausch wieder zu eröffnen: "Ich will, dass Nico in Bestform ist. Wenn ich ihn dann schlage, dann fühlt es sich besser an."

Ein Punkt Rückstand in der WM-Wertung

Die Erfolge in den letzten Rennen haben Hamilton ordentlich Auftrieb gegeben. Der dreimalige Weltmeister hat in der WM-Gesamtwertung seinen großen Rückstand vom Saisonbeginn fast aufgeholt und liegt nur noch einen Punkt hinter seinem Mercedes-Teamkollegen. "Ich will, dass sich die Waage jetzt auf meine Seite neigt", sagte Hamilton.

Dies könnte ihm in Budapest tatsächlich gelingen. Während der Brite in Ungarn bereits viermal gewonnen hat, blieb Rosberg bisher ein Podiumsplatz auf dem Hungaroring verwehrt.

"Ich will nach vorn"

Aus seiner Aufholjagd in den vergangenen Wochen hat Hamilton weitere Zuversicht gezogen. "Die 43 Punkte Rückstand fühlten sich wie ein Berg an, den man unmöglich erklettern kann. Jetzt habe ich es geschafft und will nicht wieder zurückfallen. Ich will nach vorn", sagte Hamilton.

Auch in den nächsten beiden Jahren werden sich Rosberg und Hamilton im gleichen Auto duellieren. Nico Rosberg verlängerte am Freitagmorgen seinen Vertrag bei Mercedes bis 2018.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal