Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1 Monza: Ferrari schenkt Vettel Extrapower vor Heimrennen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wichtige Neuerungen  

Extrapower für Vettel vor Heimrennen in Monza

01.09.2016, 10:49 Uhr | t-online.de

Formel 1 Monza: Ferrari schenkt Vettel Extrapower vor Heimrennen. Sebastian Vettel in seinem Ferrari beim Rennen in Spa. (Quelle: imago/LAT Photographic)

Sebastian Vettel in seinem Ferrari beim Rennen in Spa. (Quelle: LAT Photographic/imago)

Ferrari lässt nichts unversucht, um beim Heimrennen in Monza am Sonntag (ab 13.45 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) vorne mitmischen zu können.

Rechtzeitig zum Großen Preis von Italien bekommen die Autos von Vettel und Teamkollege Kimi Räikkönen ein Motoren-Update verpasst. Die Extra-Power soll sich auf dem Highspeed-Kurs mit den langen Geraden bezahlt machen.

Podiumplatz das Ziel

Beim vergangenen Rennen in Spa hatte die Scuderia bereits einen neuen Diffusor verbaut, der deutlich mehr Abtrieb erzeugt. Ferrari präsentierte sich verbessert, konnte den Fortschritt aber wegen der Kollision nach dem Start des Rennens mit Red-Bull-Pilot Max Verstappen nicht in gute Ergebnisse ummünzen. "Ich glaube, wir hätten auf Platz zwei fahren können", sagte Vettel.

Ferrari peilt das Podium nun vor den heimischen Fans in Monza an. Zumindest ein Auto soll weit vorne landen, alles andere wäre für die stolzen Tifosi eine Schmach. Mit Blick auf höhere Ziele bremst Vettel aber die Erwartungen.

"Vielleicht müssten wir geduldiger sein"

"Man kann es nicht verbergen", sagte er dem "Corriere della Sera": "Wir sind nicht wettbewerbsfähig genug, um ein Rennen zu gewinnen. Vielleicht müssten wir geduldiger sein", erklärte der viermalige Weltmeister. Diese Empfehlung dürfte bei den Ferrari-Fans gar nicht gut ankommen - seit 2010 warten sie nun schon auf einen Heimsieg.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal