Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Max Verstappen will mit Niki Lauda zum Psychiater

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Können zusammen hingehen"  

Verstappen will mit Lauda zum Psychiater

07.09.2016, 11:28 Uhr | t-online.de

Formel 1: Max Verstappen will mit Niki Lauda zum Psychiater. Daumen hoch: Max Verstappen beweist bei aller Kritik an seiner Person Humor. (Quelle: imago/Belga)

Daumen hoch: Max Verstappen beweist bei aller Kritik an seiner Person Humor. (Quelle: Belga/imago)

Mit viel Humor hat Formel-1-Pilot Max Verstappen auf die scharfe Kritik von Niki Lauda reagiert, er gehöre in die Psychiatrie. "Wenn ich schon gehen muss, dann können wir ja zusammen hingehen", sagte der 18-Jährige in der niederländischen TV-Sendung Ziggo Sport.

Der Red-Bull-Pilot musste sich nach dem Belgien-Grand-Prix wegen seines aggressiven Fahrstils von allen Seiten Tadel anhören. Dies gipfelte in der Äußerung von Mercedes-Chefaufseher Lauda, Verstappen müsse zum Seelenheiler. Neben Lauda hatte sich vor allem auch Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen beschwert, der mit dem Youngster in Spa gleich zweimal aneinander geraten war.

"Einige müssen sich an sowas gewöhnen"

Verstappen erklärte, dass er als Red-Bull-Pilot und Barcelona-Sieger nun stärker im Fokus stehe, als zu Zeiten bei Toro Rosso. Seine Aktionen würden viel kritischer beäugt.

Dabei betonte er erneut, dass er seinen Fahrstil nicht ändern werde. "Ich mach mein eigenes Ding. Vielleicht müssen sich einige eben erst an so was gewöhnen."

Hamilton: "Macht mal Pause"

Weltmeister Lewis Hamilton, in seinen Anfangsjahren in der Formel 1 auch kein Kind von Traurigkeit, nahm Verstappen derweil in Schutz. "Macht mal Pause", wird der WM-Spitzenreiter bei "motorsport-total.com" zitiert. "Er ist gerade einmal 18 Jahre alt, was haben manche von uns mit 18 gemacht? Er hat einen Grand Prix gewonnen und es lastet viel Druck auf seinen jungen Schultern, das verstehen viele Leute nicht."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal