Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Motorsport: Hülkenberg befürwortet Festhalten an Ecclestone als Chef

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Hülkenberg befürwortet Festhalten an Ecclestone als Chef

15.09.2016, 11:46 Uhr | dpa

Motorsport: Hülkenberg befürwortet Festhalten an Ecclestone als Chef. Nico Hülkenberg findet den Verbleib von Bernie Ecclestone als Formel-1-Chef richtig.

Nico Hülkenberg findet den Verbleib von Bernie Ecclestone als Formel-1-Chef richtig. Foto: Jan Woitas. (Quelle: dpa)

Singapur (dpa) - Nach der Übernahme der Formel 1 durch den neuen Besitzer bewertet Force-India-Pilot Nico Hülkenberg das vorläufige Festhalten an Geschäftsführer Bernie Ecclestone als richtig.

"Er hat die Formel 1 zu dem gemacht, was sie ist", sagte der Emmericher vor dem Grand Prix von Singapur. Der Brite "versteht das Business". Dadurch werde der neue Besitzer in die bestehenden Strukturen eingeführt. Liberty Media hatte in der vergangenen Woche bekanntgegeben, für 4,4 Milliarden Dollar den bisherigen Formel-1-Hauptgesellschafter CVC abzulösen. Ecclestone soll drei weitere Jahre die Geschäfte führen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Es hätte viel schlimmer enden können 
Dieser Lkw-Fahrer ist nur knapp dem Tod entronnen

Sein Fahrzeug steht auf der Kippe und droht in die Tiefe zu stürzen. Video


Shopping
Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal