Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Motorsport: Ferrari weist Gerüchte um Bußgeld für Teamchef zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Ferrari weist Gerüchte um Bußgeld für Teamchef zurück

20.09.2016, 16:27 Uhr | dpa

Motorsport: Ferrari weist Gerüchte um Bußgeld für Teamchef zurück. Maurizio Arrivabene ist der Teamchef von Ferrari.

Maurizio Arrivabene ist der Teamchef von Ferrari. Foto: Diego Azubel. (Quelle: dpa)

Maranello (dpa) - Sebastian Vettels Ferrari-Rennstall wehrt sich gegen skurrile Gerüchte um ein Bußgeld für Teamchef Maurizio Arrivabene wegen einer weggeworfenen Zigarette in Singapur.

Das italienische Formel-1-Team verbreitete eine Gegendarstellung unter Berufung auf die Behörden des Stadtstaats. Spanische Medien hatten zuvor berichtet, der Teamchef sei am Rande des Grand Prix von Singapur mit einer Strafe von 1000 Singapur-Dollar (rund 660 Euro) wegen Vermüllung belegt worden, nachdem er eine Zigarettenkippe weggeworfen habe. Zudem sei Arrivabene sechs Stunden in Gewahrsam gewesen. Dieser Vorfall habe nicht stattgefunden, hieß es nun.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal