Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Motorsport: Hülkenberg bringt Formel-1-Fahrermarkt in Bewegung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motorsport  

Hülkenberg bringt Formel-1-Fahrermarkt in Bewegung

14.10.2016, 15:51 Uhr | dpa

Motorsport: Hülkenberg bringt Formel-1-Fahrermarkt in Bewegung. Nico Hülkenberg wechselt zum F1-Team von Renault.

Nico Hülkenberg wechselt zum F1-Team von Renault. Foto: Wolfram Kastl. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Nico Hülkenbergs Abschied bei Force India bringt neue Bewegung in den Fahrermarkt der Formel 1.

Die Top-Teams Mercedes, Ferrari und Red Bull haben ihre Cockpits für 2017 schon vergeben. Dahinter aber sind noch eine Reihe der begehrten Plätze offen.

Der aktuelle Stand der Dinge:

MERCEDES: Der Branchenführer macht bis 2018 mit Lewis Hamilton und Nico Rosberg weiter.

FERRARI: Sebastian Vettel bleibt zumindest bis Ende 2017. Kimi Räikkönen hat erneut für ein Jahr verlängert.

RED BULL: Daniel Ricciardo hat einen Vertrag bis Ende 2018, Youngster Max Verstappen soll "längerfristig" bleiben.

WILLIAMS: Valtteri Bottas bleibt wohl. Routinier Felipe Massa hört auf. Formel-3-Europameister Lance Stroll könnte ihn ersetzen.

FORCE INDIA: Sergio Pérez ist für 2017 bestätigt. Nico Hülkenberg verlässt das Team. Pascal Wehrlein ist ein Nachfolge-Kandidat.

TORO ROSSO: Carlos Sainz Jr. hat seinen Platz für 2017 sicher, auch für den von Red Bull degradierten Daniil Kwjat sieht es danach aus.

Formel 1  
Die schönsten Girls des Motorsports

Diese Damen sind nicht nur ein fester Bestandteil der Formel 1. zur Foto-Show

MCLAREN: Fernando Alonso besitzt einen Kontrakt bis Ende 2017. Jenson Button wird durch Stoffel Vandoorne ersetzt.

HAAS: Romain Grosjean will mittelfristig zu Ferrari, muss sich aber weiter bei Haas beweisen. Esteban Gutiérrez zittert noch.

RENAULT: Nico Hülkenberg kommt zur neuen Saison. Kevin Magnussen und Jolyon Palmer müssen um ihr Cockpit bangen.

MANOR: Pascal Wehrlein könnte zu Force India wechseln. Esteban Ocon gilt als Kandidat für einen Stammplatz bei Renault.

SAUBER: Die Verträge von Marcus Ericsson und Felipe Nasr enden im Winter. Die neuen Team-Besitzer werden den Markt sondieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Profis undercover 
Verkleidete Bayern-Stars nehmen Schüler auf den Arm

Alaba, Rafinha und Ribéry sind für jeden Spaß zu haben. Video


Shopping
Shopping
Besser als WSV! Gleich losstöbern und zugreifen!

Ausgewählte Artikel jetzt bis 93 % reduziert - Bücher, Kalender, DVDs, CDs, Deko u.v.m. bei Weltbild.de. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal