Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Brawn: Schumacher hat großen Anteil an Mercedes-Erfolgen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Von unschätzbarem Wert"  

Brawn: Schumacher hat großen Anteil an Mercedes-Erfolgen

29.12.2016, 14:42 Uhr | dpa, sid

Brawn: Schumacher hat großen Anteil an Mercedes-Erfolgen. Michael Schumacher (re.) und Ross Brawn, hier im Jahr 2012 (Quelle: imago/HochZwei)

Michael Schumacher (re.) und Ross Brawn, hier im Jahr 2012 (Quelle: HochZwei/imago)

Michael Schumacher hat nach Einschätzung seines langjährigen Wegbegleiters Ross Brawn großen Anteil an der Mercedes-Dominanz in der Formel 1.

"Es war von unschätzbarem Wert, wenn er mit seinem Wissen und seiner Reife mit einer Gruppe Fahrzeug-Aerodynamikern oder Reifenexperten zusammensaß und erklärt hat, was nötig war", sagte Brawn, früher Teamchef bei Mercedes, dem Sender CNN.

Schumacher sei maßgeblich am Aufbau der Systeme beteiligt gewesen, die zum jetzigen Erfolg von Mercedes beigetragen hätten, so Brawn.

Comeback bei Mercedes 2010

Schumacher hatte für das deutsche Werksteam ein Comeback in der Formel 1 gefeiert. Er war nach seiner ersten Karriere von 1991 bis Ende 2006 (sieben WM-Titel und 91 Rennsiege) zur Saison 2010 zurückgekehrt. An der Seite des aktuellen Weltmeisters Nico Rosberg fuhr Schumacher drei Jahre, einen weiteren Sieg konnte er nicht mehr feiern. Nach der Saison 2012 beendete er zum zweiten Mal seine Laufbahn.

Ein Jahr später verunglückte Schumacher beim Skifahren in den französischen Alpen. Der Sturz mit dem Kopf auf einen Felsen passierte am 29. Dezember 2013, Schumacher erlitt ein schweres Schädel-Hirn-Trauma. Über seinen Zustand ist auch drei Jahre später praktisch nichts bekannt. Er befindet sich in seiner Schweizer Wahlheimat.

Brawn trifft die Familie regelmäßig, der Brite ist ein guter Freund Schumachers. Auch er redet öffentlich aber nicht über den Zustand des zweifachen Familienvaters.

Mit Interesse beobachtet Brawn, dass Schumacher-Sohn Mick eine Karriere in der Formel 1 anstrebt. Nach zwei Jahren in der Formel 4 wird er 2017 in der Formel 3 starten. Sollte es der 17 Jahre alte Mick Schumacher eines Tages bis in die Formel 1 schaffen, wäre das auch für Brawn etwas "sehr besonderes".

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Es hätte viel schlimmer enden können 
Dieser Lkw-Fahrer ist nur knapp dem Tod entronnen

Sein Fahrzeug steht auf der Kippe und droht in die Tiefe zu stürzen. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal