Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1 in Shanghai: Trainingsabbruch: Vettel und Hamilton ohne Zeit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

1. Training in Shanghai  

Trainingsabbruch: Vettel und Hamilton ohne Zeit

07.04.2017, 07:04 Uhr | sid

Formel 1 in Shanghai: Trainingsabbruch: Vettel und Hamilton ohne Zeit. Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel steht mit seiner Pressesprecherin Britta Roeske unter einem Schirm im Regen. (Quelle: dpa/ Andy Wong)

Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel steht mit seiner Pressesprecherin Britta Roeske unter einem Schirm im Regen. (Quelle: Andy Wong/dpa)

Starker Smog und viel Regen: Das schlechte Wetter in Shanghai hat am Freitag das erste freie Training zum Großen Preis von China (Sonntag, 8 Uhr im Liveticker bei t-online.de) stark beeinträchtigt. Wegen unzureichender Sicht musste die Session für insgesamt 63 Minuten unterbrochen werden.

Das Problem: Im Notfall hätte der Rettungshubschrauber nicht im Krankenhaus landen können. Kurz vor dem geplanten Ende wurde das Training dann ganz abgebrochen. Selbst der lokale Flughafen von Shanghai musste zeitweise geschlossen werden.

Verstappen ist Schnellster

In dem Chaos blieben Ferrari-Star Sebastian Vettel (29) und der britische Mercedes-Pilot Lewis Hamilton (32) ohne gezeitete Runde auf dem 5,451 km langen Shanghai International Circuit. Schnellster war Max Verstappen im Red Bull in 1:50,491 Minuten vor Felipe Massa (1:52,086) und Lance Stroll (1:52,507/beide Williams)

.Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas im Wetter-Chaos. (Quelle: Reuters/Aly Song)Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas im Wetter-Chaos. (Quelle: Aly Song/Reuters)

Nico Hülkenberg (Emmerich) leistetesich auf der nassen Strecke einen Dreher und landete im Renault im Kiesbett. In 1:55,608 Minuten wurde der 29-Jährige Elfter. Pascal Wehrlein (22, Worndorf) verpasst wegen mangelnder Fitness nach einem Unfall beim sportlich bedeutungslosen "Race of Champions" im Winter auch das Rennen in Shanghai. Der 22-Jährige wird wie beim Saisonauftakt vor zwei Wochen in Australien von dem Italiener Antonio Giovinazzi ersetzt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017