Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Jean Todt vergleicht Sebastian Vettel mit Michael Schumacher

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FIA-Präsident Jean Todt  

"Vettel erinnert mich an Schumacher"

28.06.2017, 14:31 Uhr | BZU, t-online.de

Formel 1: Jean Todt vergleicht Sebastian Vettel mit Michael Schumacher. Jean Todt (r.) im Gespräch mit Ferrari-Pilot Sebastian Vettel. (Quelle: imago/Eibner)

Jean Todt (r.) im Gespräch mit Ferrari-Pilot Sebastian Vettel. (Quelle: Eibner/imago)

Der Streit zwischen Sebastian Vettel und Lewis Hamilton in Baku war die Szene des Wochenendes. FIA-Boss Jean Todt vergleicht in einem Interview mit "Sport Bild" den Heppenheimer Ferrari-Piloten aufgrund seiner Qualitäten mit Michael Schumacher.

Die Meinungen über den kleinen Crash beim GP von Aserbaidschan gehen auseinander. Für die einen war Sebastian Vettel der Schuldige, für die anderen Lewis Hamilton. Klar ist, dass ungeachtet der Strapazen am Wochenende, die aktuelle Formel-1-Saison mehr als vielversprechend startete.

Ein packender Zweikampf mit einzelnen Überraschungen (Bottas, Ricciardo) sorgt bisher für viel Spannung. Auch FIA-Präsident Jean Todt ist "positiv überrascht". Jedoch nur zur Hälfte, wie er erklärt: "Nur halb positiv, weil es eine richtig gute Überraschung gewesen wäre, wenn nicht nur zwei, sondern vier Teams um die WM kämpfen könnten."

Vettel-Vergleich mit Michael Schumacher

Nachdem in den letzten Jahren Mercedes alles dominierte, weiß Sebastian Vettel sich im Ferrari dieses Jahr zu wehren. Auch Jean Todt nimmt das zur Kenntnis: "Ferrari hat erstaunliche Arbeit geleistet [...]. Vettels Herangehensweise erinnert mich an Michael. Das professionelle Arbeiten, die Fähigkeit, ein Team mitzureißen. Michael hat nicht gerne verloren – das kann man auch von Vettel behaupten."

Eine Erweiterung von zehn auf zwölf Teams schließt Todt nicht aus: "Zwölf [Teams] sollten möglich sein. Es gibt auch Interesse, aber wir werden erst eine Ausschreibung machen, wenn wir das Gefühl haben, es gibt seriöse Projekte." Wann es dazu kommen könnte, verriet der 71-Jährige jedoch nicht.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Diese Jacken bringen Sie warm durch den Winter
Trend-Jacken von TOM TAILOR
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017