Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Vettel zweifelt an Bottas' Super-Start

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Unmenschliche Reaktionszeit"  

Vettel zweifelt an Bottas' Super-Start

09.07.2017, 19:59 Uhr | sid

Vettel zweifelt an Bottas' Super-Start. Sebastian Vettel wurde beim großen Preis von Österreich Zweiter. Dadurch baute er seinen Vorsprung vor Lewis Hamilton in der WM-Wertung auf 20 Punkte aus. (Quelle: dpa/ Georg Hochmuth/apa)

Sebastian Vettel wurde beim großen Preis von Österreich Zweiter. Dadurch baute er seinen Vorsprung vor Lewis Hamilton in der WM-Wertung auf 20 Punkte aus. (Quelle: Georg Hochmuth/apa/dpa)

Sebastian Vettel ließ keinen Zweifel an seiner Gemütslage aufkommen, nicht nur seine Mimik sprach Bände, er wirkte wie ein bockiges Kind.

"Ich bin nicht wirklich glücklich mit dem zweiten Platz, wenn ich ehrlich bin", maulte der Ferrari-Fahrer nach dem Großen Preis von Österreich, bei dem er den heißersehnten Sieg im packenden Endspurt gegen Mercedes-Pilot Valtteri Bottas um gerade mal eine halbe Sekunde verpasste: "Ich hätte einfach eine Runde mehr gebraucht."

Dass sich Bottas seiner Meinung nach auch noch einen Frühstart geleistet hatte, war für Vettel ein zusätzlicher Stimmungskiller. "Ich möchte Valtteri nichts absprechen, aber ich glaube nicht, dass seine Reaktionszeit so schnell war", sagte der Hesse: "Das ist nämlich eine unmenschliche Reaktionszeit." Es sei aber nicht an ihm, "das zu beurteilen".

Bottas fantastische Reaktionszeit beim Start

Das taten dafür die Rennkommissare, die Bottas nach einer eingehenden Untersuchung des Starts eine ebenso fantastische wie regelkonforme Reaktionszeit von 0,2 Sekunden bescheinigten. "Das war der perfekteste Start meiner Karriere", sagte der Finne, der sich über den zweiten Sieg seiner Karriere freute. Dritter wurde Baku-Sieger Daniel Ricciardo (Australien) im Red Bull.

Wie sein großer Widersacher Vettel war auch Lewis Hamilton alles andere als glücklich mit dem Verlauf des Rennens. Wegen eines Getriebewechsels war der dreimalige Weltmeister in der Startaufstellung um fünf Plätze nach hinten versetzt worden, von Platz acht schaffte es der Mercedes-Star am Ende nur auf Rang vier, was allenfalls Schadensbegrenzung war. "Das hat wahrlich keinen Spaß gemacht, ich bin froh, dass dieses Wochenende vorbei ist", sagte Hamilton, der nun auf sein Heimrennen am nächsten Sonntag in Silverstone hofft.

Lauda fordert in Silverstone einen Doppelsieg

Dort fordert Mercedes-Teamvorstand Niki Lauda ganz unverblümt einen Doppelsieg seiner beiden Fahrer ein. "Ferrari ist auf einem sehr guten Weg", sagte der Österreicher bei RTL: "Ich werde mich jetzt mit Toto Wolff zusammensetzen, da muss etwas passieren, 20 Punkte sind eine Menge Holz." Jene 20 Punkte, die Vettel in der WM-Wertung vor Hamilton liegt, die Teamchef Wolff aber nach eigenem Bekunden "keine schlaflosen Nächste bereiten werden". Auch Vettel lehnte jedes Gespräch über die WM-Wertung ab: "Ich interessiere mich da noch nicht für. Es ist immer noch sehr früh in der Saison, und es gibt noch sehr viele Punkte."

Tatsache ist: Nach neun von 20 Saisonläufen führt Vettel (171 Punkte) mit 20 Zählern vor Hamilton (151), dahinter folgt Bottas (136). Vettel schaffte es in Österreich zwar erstmals auf das Podium, 14 Jahre nach dem bis dato letzten Ferrari-Sieg durch Michael Schumacher muss die Scuderia aber weiter auf einen Triumph warten.

Genau deshalb war Vettel "nicht so glücklich, weil ich das klare Ziel hatte, heute zu gewinnen. Das Podium ist schon sehr gut, aber ich hatte mir den Sieg vorgenommen." Der soll nun in Silverstone folgen. "Das wird ein großer Spaß mit diesen Autos", sagte Vettel: "Die Pace mit Mercedes war in Spielberg ähnlich. Man kann nicht sagen, wer schneller war, es war sehr eng."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017