Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Jahresvertrag für Bottas lässt Raum für Spekulationen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neuer Vertrag  

Ist Bottas bei Mercedes nur ein Platzhalter?

13.09.2017, 15:17 Uhr | dpa

Jahresvertrag für Bottas lässt Raum für Spekulationen. Weiter im Silberpfeil: Der Finne Valtteri Bottas fährt auch in der Saison 2018 bei Mercedes.

Weiter im Silberpfeil: Der Finne Valtteri Bottas fährt auch in der Saison 2018 bei Mercedes. Foto: Daniel Hambury. (Quelle: dpa)

Mit dem neuen Jahresvertrag für Valtteri Bottas bei Mercedes ist das letzte Top-Cockpit der Formel 1 für 2018 vergeben. Der Rennstall verlängerte vor dem Grand Prix in Singapur mit dem Finnen, der Weltmeister Nico Rosberg ersetzt hatte. Mit einer Hintertür. 

Bottas erhielt vorerst nur einen Vertrag für ein weiteres Jahr, da sich Mercedes wohl alle Optionen für die Zeit danach offen halten will. Auch Lewis Hamiltons Vertrag beim Werksteam läuft Ende 2018 aus.

"Die Chemie und die Dynamik zwischen Valtteri und Lewis stimmen und das ist genau das, was wir brauchen, um gegen unsere Konkurrenten zu bestehen", sagte Teamchef Toto Wolff. Der aktuelle WM-Führende Hamilton und Bottas werden damit auch im kommenden Jahr gegen das Ferrari-Duo Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen antreten, die beide nach der Sommerpause ihre Verträge bei der Scuderia verlängert hatten. 

Bottas verdiente sich den neuen Vertrag mit seinen zwei Siegen in Russland und Österreich und zeigte sich zudem oft als effektiver Helfer für Superstar Hamilton im Titelkampf gegen Vettel. Dies habe Mercedes die Entscheidung "wahrlich einfach gemacht", versicherte Wolff. Bottas dankte für das Vertrauen, versprach weitere Verbesserungen und sagte: "Wenn wir unsere harte Arbeit so fortsetzen, sind uns keine Grenzen gesetzt."

Mit 197 Punkten ist der 28-Jährige vor dem 14. der 20 Saisonrennen am Sonntag Dritter der Gesamtwertung. Hamilton liegt mit 238 Zählern an der Spitze, Vettel ist drei Punkte dahinter Zweiter.

Mercedes-Treffen mit Verstappens Vater befeuert Gerüchte

Die kurze Dauer des neuen Vertrags für Bottas bietet indes neuen Raum für Spekulationen. Zwar waren Gespräche zwischen Vettel und Mercedes über eine künftige Zusammenarbeit wohl ergebnislos geblieben, ehe der Deutsche bis Ende 2020 wieder bei Ferrari unterschrieb.

Zuletzt in Monza aber wurde Teamchef Wolff beim Treffen mit Max Verstappens Vater Jos beobachtet. Das 19 Jahre alte Supertalent ist nach einer Serie von Ausfällen bei Red Bull derzeit nicht mehr zufrieden und könnte für die Zukunft ein Mercedes-Kandidat sein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017