Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Arminia Bielefeld entmachtet Dammeier

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bielefeld entmachtet Dammeier

30.03.2010, 16:11 Uhr | t-online.de, t-online.de

Arminia Bielefeld entmachtet Dammeier. Musste sportliche Leitung bei Arminia Bielefeld abgeben: Detlev Dammeier (Foto: imago)

Musste sportliche Leitung bei Arminia Bielefeld abgeben: Detlev Dammeier (Foto: imago) (Quelle: imago)

Zweitligist Arminia Bielefeld hat Geschäftsführer und Interimstrainer Detlev Dammeier mit sofortiger Wirkung von allen Aufgaben freigestellt. Dammeier wird zwar zukünftig einen neuen Tätigkeitsbereich bei der Arminia erhalten, die sportliche Leitung soll jedoch nach Schalker Vorbild neu besetzt. Gleichzeitig gab Bielefeld bekannt, dass Frank Eulberg bis auf weiteres den Zweiligisten als Interimscoach betreuen wird.

Chaos in Bielefeld

"Es war ein schwerer Abschied, als Mensch hat man seine Gefühle", zeigte sich Dammeier enttäuscht. "Wenn man derart angegriffen wird, ist das nicht immer schön." Dammeier hatte im März 2008 Reinhard Saftig als sportlicher Leiter abgelöst, musste jedoch ein Jahr später den Abstieg in Liga zwei mitverantworten. Die aktuelle Saison begann für den Verein mit dem Rücktritt des gesamten Vorstands sowie des Finanzgeschäftsführers Roland Knetsch, Dammeier blieb jedoch im Amt. Er installierte Thomas Gerster als neuen Trainer, den er nach enttäuschendem Saisonverlauf jedoch am 11. März wieder entließ und selbst das Team interimsweise übernahm. Wenige Tage später wurde Bielefeld wegen Verstößen gegen die Lizenzierungsordnung mit einem Abzug von vier Punkten bestraft.

Eulberg übernimmt als Interimstrainer

Die sportliche Leitung wird zur kommenden Saison neu aufgestellt. "Zukünftig sollen Aufgaben und Verantwortungsbereich des Trainers und des Sportgeschäftsführers in einer Stelle gebündelt werden", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Norbert Leopoldseder. Eine Arbeitsgruppe um Geschäftsführer Heinz Anders sei beauftragt, einen neuen starken Mann zu finden, der im Stile des Schalker Machers Felix Magath Bielefeld wieder in die Erfolgsspur zurückbringen soll. Bis zum Saisonende übernimmt der bisherige Co-Trainer Frank Eulberg. "Ich übernehme Verantwortung und stelle mich dieser Aufgabe", sagte Eulberg. "Anschließend werde ich zu 100 Prozent wieder ins zweite Glied rücken." Bielefeld liegt mit elf Punkten Rückstand auf den dritten Tabellenplatz abgeschlagen auf Platz 6 der zweiten Liga.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal