Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Hertha BSC: Rob Friend wechselt zum Zweitligisten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hertha verstärkt sich mit Friend

18.06.2010, 12:57 Uhr | sid, sid

Hertha BSC: Rob Friend wechselt zum Zweitligisten. Mönchengladbachs Rob Friend: Kanadischer Kopfball-Künstler. (Foto: imago)

Mönchengladbachs Rob Friend: Kanadischer Kopfball-Künstler. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Die lange Durststrecke hat ein Ende: Rob Friend, Angreifer von Erstligist Borussia Mönchengladbach, steht kurz vor einem Wechsel zum Zweitligisten Hertha BSC Berlin. Friend gab sich schon länger wechselwillig und war unzufrieden mit seiner Joker-Rolle während der abgelaufenen Bundesliga-Saison. Der Kanadier spielte in den Planungen von Trainer Michael Frontzeck zuletzt keinen entscheidenden Part mehr.

Wie diverse Berliner Zeitungen übereinstimmend berichteten, haben sich die Herthaner mit dem 1,95-Meter-Hünen auf einen Vertrag über drei Jahre geeinigt. Hertha muss mit Friends derzeitigem Arbeitgeber Borussia Mönchengladbach nur noch die Höhe der Ablösesumme aushandeln. Der 29-Jährige besitzt am Niederrhein einen Vertrag bis 2012.

Friends Berater Andreas Kirsch hatte gegenüber dem "kicker" zuletzt geäußert: "Ich gehe zu hundert Prozent davon aus, dass Rob wechselt". Borussias Sportchef Max Eberl hatte allerdings noch vor Kurzem gesagt: "Wir hatten ein Gespräch mit Rob und seinem Berater über die Perspektiven in der neuen Saison. Da haben wir gesagt, dass wir kein Interesse haben, ihn abzugeben, weil der Typ Rob Friend für Gladbach hochinteressant ist."

Bundesliga - Videos 
Matthäus zu den Löwen?

Weitere News: Bayern trennt sich von Luca Toni, Elson nicht nach Hannover. zum Video

Heiße Planungsphase bei Hertha

Zweitligist Hertha BSC hat sich aber nicht nur die Dienste des kopfballstarken Stürmers gesichert, weil Angreifer Adrian Ramos bislang noch nicht zu Zweitliga-Konditionen bei den Hauptstädtern unterschrieben hat. Berlins Manager Michael Preetz will beide haben, denn Ramos könnte neben dem Sturmzentrum auch beide Flügel besetzen. Positive Signale erhielt der Manager derweil vom 23-jährigen Innenverteidiger Rasmus Bengtsson. Der Schwede, den Hertha ebenfalls zu neuen Konditionen halten will, hat sich nach längerem Zögern zu einem Gespräch bereit erklärt.

t-online.de Shop Rüsten Sie sich für die WM - Fernseher, Leinwände, Beamer, Grillgeräte

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal