Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Rapolder macht den Feuerwehrmann

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rapolder macht den Feuerwehrmann

22.11.2010, 12:08 Uhr | dpa, sid, sid, dpa

. Uwe Rapolder ist zurück im Rampenlicht der Zweiten Liga. (Foto: imago)

Uwe Rapolder ist zurück im Rampenlicht der Zweiten Liga. (Foto: imago)

Der neue KSC-Präsident Ingo Wellenreuther hat seinen Wunschtrainer verpflichtet: Uwe Rapolder übernimmt ab sofort beim Zweitligisten Karlsruher SC und beerbt damit offiziell Markus Schupp, der vor drei Wochen beurlaubt wurde. Der KSC ist in der Tabelle mittlerweile auf Platz 16 abgerutscht.

Nach Schupps Entlassung hatte Markus Kauczinski das Training geleitet. Unter Schupp und Interimscoach Kauczinski blieb der KSC zuletzt acht Spiele in Serie sieglos.

Der 52-jährige Rapolder war bis zum Dezember des vergangenen Jahres beim späteren Zweitliga-Absteiger TuS Koblenz tätig. Davor trainierte er unter anderem den 1. FC Köln, Arminia Bielefeld und Waldhof Mannheim. Die Ernennung Rapolders zum Cheftrainer ist eine von Wellenreuthers ersten Amtshandlungen als neuer Präsident des Zweitligisten. Er war vergangene Woche als neuer Vereinschef bestätigt worden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal