Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Kneipier soll Zweitligist Osnabrück retten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Osnabrück erhofft sich von Enochs die Rettung

21.03.2011, 15:31 Uhr | dpa, dpa

Kneipier soll Zweitligist Osnabrück retten. "Absolute Identifikationsfigur für den VfL Osnabrück": Interimstrainer Joe Enochs. (Foto: dpa)

"Absolute Identifikationsfigur für den VfL Osnabrück": Interimstrainer Joe Enochs. (Foto: dpa)

Die rauschenden Aufstiegsfeier ist nach nicht einmal einem Jahr schon wieder vergessen - Trainer Karsten Baumann musste beim Zweitligisten VfL Osnabrück seinen Arbeitsplatz für den bisherigen Kneipier Joe Enochs räumen.

Der 39 Jahre alte ehemalige Profispieler, der eine Gaststätte in der Osnabrücker Altstadt betreibt, soll den Drittletzten als Interims-Coach vor dem erneuten Absturz in die Drittklassigkeit bewahren. "Der Verein ist an einem Punkt angelangt, an dem wir ein positives Signal für die verbleibenden Partien der Saison setzen müssen", begründete VfL-Präsident Dirk Rasch die Trennung von Baumann, der zuletzt vier Niederlagen in Folge mit seinem Team kassiert hatte. "Die Hoffnungslosigkeit muss weichen."

"Er hat gezeigt, dass er nie aufgibt"

Enochs ist Rekordspieler des VfL, absolvierte 376 Pflichtspiele für die Osnabrücker. Nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn eröffnete der US-Amerikaner die "Joe Enochs Sportsbar". In der Kneipe stand er bisher auch selber am Tresen und zapfte. Der ehemalige US-Nationalspieler hat aber auch als Trainer Erfahrung. Er übernahm nach dem Karriereende die zweite Mannschaft des VfL, die in der Oberliga derzeit auf dem ersten Platz liegt. Allerdings ist er kein Fußball-Lehrer. "Ein Interimstrainer kann 15 Werktage arbeiten", erklärte Manager Lothar Gans. Der Verein sei daher mit der Deutschen Fußball Liga (DFL) in Kontakt.

"Joe Enochs hat schon als Spieler gezeigt, dass er nie aufgibt", sagte Gans. "Er ist eine absolute Identifikationsfigur für diesen Verein." Enochs gab sich bei seiner Präsentation erwartungsgemäß optimistisch: "Ich bin überzeugt, dass wir es schaffen werden." Der VfL Osnabrück ist der fünfte Klub, der es nach dem Karlsruher SC, FC Ingolstadt, Arminia Bielefeld und RW Oberhausen mit einem neuen Coach probiert - wobei der KSC mit Rainer Scharinger bereits den vierten Übungsleiter hat.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017