Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

MSV Duisburg vor personellem Aderlass

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pokalfinalist Duisburg vor personellem Aderlass

22.05.2011, 14:34 Uhr | t-online.de, sid, dpa

MSV Duisburg vor personellem Aderlass. Prominente Abgänge beim MSV Duisburg: Julian Koch (li.) und Stefan Maierhofer. (Foto: imago)

Prominente Abgänge beim MSV Duisburg: Julian Koch (li.) und Stefan Maierhofer. (Foto: imago)

Beim DFB-Pokalfinale in Berlin fand die Erfolgsgeschichte des MSV Duisburg in dieser Saison kein glückliches Ende. Der Klub muss weiter auf den ersten großen Titel der Vereinsgeschichte warten. Doch damit nicht genug: Die umjubelte MSV-Mannschaft, die vom FC Schalke 04 deutlich die Grenzen aufgezeigt bekam, bricht im Sommer auseinander. Etliche Profis werden die Zebras verlassen, darunter die derzeit verletzten Leistungsträger Julian Koch und Stefan Maierhofer.

"Es tut mir unendlich leid, dass wir uns aus finanziellen Gründen von Spielern trennen müssen", sagte Sportdirektor Bruno Hübner. Torjäger Maierhofer geht zurück zu den Wolverhampton Wanderers nach England. Der österreichische Nationalspieler war im vergangenen Sommer auf Leihbasis vom Premier-League-Klub zum MSV gewechselt.

Kleine Hoffnung auf Koch-Verbleib

Der von Borussia Dortmund ausgeliehene Koch wird voraussichtlich zum Deutschen Meister zurückkehren. Der Youngster fällt mit einem Kreuzbandriss allerdings bis zum Jahresende aus. Noch haben die MSV-Verantwortlichen die Hoffnung nicht aufgegeben, Koch noch einmal für die kommende Rückrunde auszuleihen.

Zukunft von Grlic offen

Auch Manuel Schäffler (1860 München), Ivica Banovic (SC Freiburg) und Filip Trojan (FSV Mainz 05) sollen zu ihren eigentlichen Arbeitgebern zurückkehren. Wohin der Franzose Olivier Veigneau wechselt, ist unbekannt. Olcay Sahan schließt sich dem 1. FC Kaiserslautern an. Ob Kapitän Ivica Grlic, der als Team-Manager tätig ist, in der nächsten Saison noch einmal zum Spielerkader gehören wird, ist offen.

Zugang vom Finalgegner

Trainer Milan Sasic kündigte für die kommenden Tage weitere Neuzugänge an. Da könnten die Pokaleinnahmen von rund sechs Millionen Euro helfen. Definitiv wechseln Jürgen Gjasula (FSV Frankfurt), Yannick Stark (SV Darmstadt 98), Kevin Wolze, Sergej Karimow (beide VfL Wolfsburg II) sowie Jiayi Shao und Emil Jula (beide Energie Cottbus) nach Duisburg. Zudem stehen die Verhandlungen mit Schalke über ein Leihgeschäft von Vasilios Pliatsikas kurz vor dem Abschluss.

LIGA total! Cup - jetzt Tickets sichern

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal