Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Eintracht Frankfurt: Lehmann und Kessler sind optimistisch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lehmann: "Ich will Meister werden"

24.07.2011, 10:44 Uhr | t-online.de

Eintracht Frankfurt: Lehmann und Kessler sind optimistisch. Thomas Kessler (li.) und Mathias Lehmann peilen gemeinsam den Aufstieg an. (Foto: imago)

Thomas Kessler (li.) und Mathias Lehmann peilen gemeinsam den Aufstieg an. (Foto: imago)

Von Mark Weidenfeller

Eintracht Frankfurt ist erfolgreich in die neue Saison gestolpert. Der hessische Traditionsklub hat am ersten Spieltag in Fürth nach einem 0:2-Rückstand noch mit 3:2 gewonnen. Doch es hakte an vielen Ecken, und letztlich stimmte „nur“ das Ergebnis. Trotzdem strotzen die Neuzugänge Thomas Kessler und Matthias Lehmann vor Selbstvertrauen. "Wir werden am Ende auf Platz eins oder zwei stehen", sagt Lehmann im Gespräch mit t-online.de. "Ich will am Ende der Saison unbedingt diese Felge in der Hand halten, die es für den Meister gibt", fügt Kessler hinzu. 

Für die beiden steht am 2. Spieltag ein echtes Highlight auf dem Programm. Die Neuzugänge schnürten ihre Fußball-Stiefel in der letzten Spielzeit noch am Millerntor, jetzt geht es im ersten Heimspiel der Saison direkt gegen die ehemaligen Mitspieler. 

Halbes Geisterspiel gegen St. Pauli

Ein Wermutstropfen ist, dass das Topspiel vor halbleeren Rängen stattfinden wird. Der DFB hat die Eintracht nach den Ausschreitungen am 33. Spieltag der vergangenen Saison, als einige Chaoten im Anschluss an die Partie gegen Köln den Platz stürmten, zu einem halben Geisterspiel verdonnert. "Unter normalen Umständen wäre das Stadion sicherlich aus allen Nähten geplatzt", ist sich Lehmann sicher.

"Ich bin wahnsinnig heiß" 

Dennoch brennen die beiden auf das Wiedersehen mit den Ex-Kollegen. "Ich bin wahnsinnig heiß darauf, dieses Spiel am Montag zu gewinnen“, sagt Kessler. „Das Spiel gegen den Ex-Verein ist immer ein Highlight“, pflichtet Lehmann bei, der bei aller Wichtigkeit der Partie seine alte Liebe zu dem Klub vom Kiez nicht ganz abschalten kann: "Ich hatte zwei wunderschöne Jahre bei Pauli. Falls ich ein Tor schießen sollte, werde ich nicht jubeln. Das gebietet der Respekt“, sagt Lehmann. 

"Ich will Meister werden"

Jubeln will Lehmann aber auf alle Fälle am Ende der Saison. Deswegen ist er in der Sommerpause von der Elbe an den Main gewechselt. "Ich will Meister werden", sagt der 28-Jährige. Dafür sieht er in Frankfurt die besten Voraussetzungen und erklärt so seinen Vereinswechsel: "Die Perspektive in Frankfurt ist eine ganz andere als bei St. Pauli." Er hat auch schon ein Rezept dafür, wie in der 2. Bundesliga gespielt werden sollte. "Wir müssen mutigen Fußball spielen, dürfen nie den Kopf hängen lassen und einen absoluten Siegeswillen an den Tag legen." Wie das funktioniert, zeigte die Mannschaft in der zweiten Halbzeit in Fürth. "Das war ein guter Anfang", so Lehmann.

Kessler startet mit bitterem Spiel 

Kessler, die neue Nummer eins im Eintracht-Gehäuse, hätte sich seinen Anfang in Frankfurt mit Sicherheit anders vorgestellt. "Das war ein ganz bitteres Spiel für mich. Ich musste in den 90 Minuten nicht einen Ball halten und fange zwei absolut blöde Gegentore." Doch auch bei ihm überwog nach dem Spiel die Freude über den Sieg. "Wir haben hier eine super Stadt erwischt, mit einem tollen Verein, einem tollen Umfeld und einem klasse Stadion, das für die 2. Liga eigentlich zu schade ist. Wir wollen dafür sorgen, dass hier bald wieder Fußballfeste gefeiert werden."

Fußballfest unter Flutlicht

Ein Fußballfest zweiter Klasse steigt am Montag, wenn unter Flutlicht das Topspiel des Spieltags stattfindet. Lehmann hofft, dass dieses Mal nicht nur das Ergebnis, sondern auch die Leistung stimmen wird: "In Fürth hatte jeder von uns Luft nach oben. Es war eine durchschnittliche Leistung. Aber Durchschnitt ist nicht gut genug. Deshalb will ich gegen St. Pauli anfangen, die Kurve nach oben zu drücken."


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal