Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Energie Cottbus: Dortmund und der FC Bayern an Energie-Juwel interessiert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Auch der FC Bayern ist an Bittencourt interessiert

24.08.2011, 15:26 Uhr | sid

 Energie Cottbus: Dortmund und der FC Bayern an Energie-Juwel interessiert. Heiß begehrt: Leonardo Bittencourt könnte schon bald in der Bundesliga jubeln.   (Quelle: imago)

Heiß begehrt: Leonardo Bittencourt könnte schon bald in der Bundesliga jubeln. (Quelle: imago)

Er ist gerade einmal 17 Jahre alt. Doch schon jetzt steht Leonardo Bittencourt auf der Wunschliste mehrerer Spitzenvereine aus der Bundesliga. Der Youngster von Zweitligist Energie Cottbus soll vor allem das Interesse von Meister Borussia Dortmund und Rekordmeister Bayern München auf sich gezogen haben. "Dortmund hat sich nach der Vertragssituation erkundigt. Aber auch andere Mannschaften haben Interesse: Leverkusen und der FC Bayern zum Beispiel", sagte Energie-Coach Claus-Dieter Wollitz gegenüber der "Sportbild".

Foto-Serie mit 13 Bildern

Bittencourt ist U-18-Nationalspieler und bestritt in dieser Saison alle Spiele für des Zweitligisten aus der Lausitz. Dabei gelang dem dribbelstarken Mittelfeldakteur bereits ein Treffer.

"Habe dem Verein viel zu verdanken"

"Für Cottbuser Verhältnisse ein Jahrhundert-Talent. Der ist unglaublich. Er kann noch A-Jugend spielen, ist aber schon eine richtige Persönlichkeit auf dem Platz", sagte Wollitz über seinen Spieler. Bittencourt selbst nimmt den Rummel um seine Person gelassen. "Ich konzentriere mich ausschließlich auf meine Leistung und auf Energie. Ich habe einen Vertrag bis 2014. Da ich diesem Verein viel zu verdanken habe, möchte ich den Vertrag erfüllen", sagte der 17-Jährige.

Wollitz ist sich dagegen sicher, dass sein Youngster in Kürze zu Höherem berufen ist. "Schon in der nächsten Saison wird Leo ganz bestimmt in der ersten Liga spielen", erklärte der Coach. Das Energie-Juwel wäre übrigens nicht der erste Bittencourt, der in der Bundesliga am Ball ist. Vater Franklin Bittencourt, Jahrgang 1969, bestritt insgesamt 61 Erstliga-Spiele für den VfB Leipzig und die Cottbuser (39 Einsätze). Derzeit ist der 42-Jährige als Talentscout für Energie tätig.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017