Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Der ehemalige Real-Madrid-Star Francisco Pavon trainiert beim FC Ingolstadt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zwei Ex-Stars trainieren beim FC Ingolstadt

06.10.2011, 09:26 Uhr | t-online.de

Der ehemalige Real-Madrid-Star Francisco Pavon trainiert beim FC Ingolstadt. Einst Bernabeu und jetzt Audi Sportpark? Francisco Pavon trainiert in Ingolstadt. (Quelle: imago)

Einst Bernabeu und jetzt Audi Sportpark? Francisco Pavon trainiert in Ingolstadt. (Quelle: imago)

Durch Ingolstadt weht derzeit der Duft der großen weiten Fußballwelt. Mit Francisco Pavon und Michael Stewart absolvieren zwei Spieler ein Probetraining beim FC, die schon für Real Madrid und Manchester United aufgelaufen sind. Besonders der Spanier Pavon dürfte vielen noch ein Begriff sein. Der 31-Jährige war Teil des weißen Balletts um Zinedine Zidane und Ronaldo, das nach der Jahrtausendwende die Fans auf der ganzen Welt verzauberte.

108 mal lief Pavon für die Königlichen auf. Ob er sich demnächst das Trikot der Ingolstädter überstreift, steht jedoch noch in den Sternen. "Er ist ein guter Fußballer und technisch versiert", sagte Ingolstadts Coach Benno Möhlmann laut "Donaukurier" über den einstigen Star, dämpfte aber im gleichen Atemzug die Euphorie: "Er wird uns im nächsten Spiel nicht weiterbringen." Hilfe könnten die schlecht in die Saison gestarteten Schanzer aber dringend gebrauchen.

"Zidanes und Pavons"

Als Pavon im Alter von 21 Jahren für Real debütierte, setzten Verantwortliche und Fans große Hoffnungen in das Nachwuchstalent. Wie groß die Erwartungen an den Verteidiger waren, zeigt das einst schmissige Motto der Königlichen: "Zidanes und Pavons." Die Zidanes als Sinnbild für die teuren Weltstars und die Pavons als Stellvertreter für den eigenen Vorzeige-Nachwuchs. Am Ende konnte der Hochgejubelte die Erwartungen nicht erfüllen und endete nach mehreren Wechseln in einer zuletzt vier Monate andauernden Vereinslosigkeit.

In Ingolstadt will Pavon nun den Sprung zurück in den Profifußball schaffen. Berater Jochen Kientz ist vom potenziellen neuen Arbeitgeber überzeugt: "Es ist ein guter Verein, strukturiert, keine Schulden und man will hier etwas erreichen." Laut "Donaukurier" schwebt Kientz ein leistungsbezogener Vertrag für seinen Schützling vor.

Ähnlich verhält es sich mit Stewart. Der schottische Mittelfeldspieler lief unter Alex Ferguson acht Mal für die erste Mannschaft von Manchester United auf und hat vier Länderspiele auf seinem Konto. Aber auch dem heute 30-Jährigen blieb die große Karriere versagt. Zuletzt spielte er für den englischen Drittligisten Chartlon Athletic.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal