Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Alemannia Aachen entlässt Friedhelm Funkel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aachen entlässt Funkel

01.04.2012, 14:46 Uhr | t-online.de

Alemannia Aachen entlässt Friedhelm Funkel. Nicht mehr Trainer in Aachen: Friedhelm Funkel.  (Quelle: imago)

Nicht mehr Trainer in Aachen: Friedhelm Funkel. (Quelle: imago)

Alemannia Aachen hat Trainer Friedhelm Funkel entlassen. Das bestätigte der Verein auf der Vereins-Website. Damit ist Funkel in dieser Saison bereits schon zum zweiten Mal in der Zweiten Bundesliga gefeuert worden. Er hatte die Alemannia erst am 19. September 2011 übernommen, nachdem er erst fünf Tage zuvor bei Ligakonkurrent VfL Bochum entlassen worden war.

fanvoting
Funkel, dessen Aufgaben zunächst U-23-Trainer Ralf Aussem übernimmt, bestätigte gegenüber den Aachener Nachrichten seine Entlassung - die kurioserweise am Telefon ausgesprochen worden war. "Ich ärgere mich ein bisschen", so Funkel. "Es ist stillos, dass es am Telefon geschieht. Ich kenne das anders." Manager Erik Meijer hatte ihn zuvor angerufen und informiert.

Fanvoting

"Tendenz der letzten Spiele zu negativ"

Mit Blick auf die Tabelle müsse Funkel die Entscheidung jedoch akzeptieren. Die Alemannia hatte aus den letzten acht Spielen lediglich drei Punkte geholt und liegt mit sechs Punkten Rückstand auf Relegationsplatz 16. "Nach fünf Niederlagen in Serie gab es Handlungsbedarf. Wir wollen alle Möglichkeiten ausschöpfen, um den Klassenerhalt zu schaffen", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Meino Heyen. "Ralf Aussem kennt die Mannschaft und den Verein, deshalb haben wir uns für diese interne Lösung entschieden."

Bundesliga - Videos 
Dutt und Funkel gefeuert

News: Kultfigur übernimmt bei Bayer, Huntelaar macht Schalke Hoffnung. Video

Aussem hatte das Team in der Hinrunde bereits für ein Spiel übergangsweise betreut und gegen Greuther Fürth ein achtbares 0:0 erzielt. "Wir mussten etwas unternehmen und alle Möglichkeiten ausschöpfen. Die Tendenz der letzten Spiele war einfach zu negativ", sagte auch Sportdirektor Erik Meijer.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal