Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Köln will 13 Spieler gehen lassen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Köln will 13 Spieler gehen lassen

13.06.2012, 13:18 Uhr | dpa

Köln will 13 Spieler gehen lassen. Der Kölner Milivoje Novakovic steht vor der Ausmusterung.

Der Kölner Milivoje Novakovic steht vor der Ausmusterung. (Quelle: dpa)

Köln (dpa) - Bundesligaabsteiger 1. FC Köln will sich vor der neuen Zweitligasaison von 13 Fußballprofis trennen. Dazu gehören laut einer Vereinsmitteilung auch Mannschaftskapitän Pedro Geromel, der einstige Torjäger Milivoje Novakovic, Martin Lanig, Sascha Riether und Torwart Michael Rensing.

"Der FC hat sich für einen Umbruch im Kader mit einer Kombination aus jungen und erfahrenen Spielern entschieden. Wir werden zudem Anpassungen wegen des deutlich niedrigeren Spieleretats vornehmen müssen. Ein Schnitt ist also unvermeidbar", erklärte Kölns Kaderplaner und Transfermanager Jörg Jakobs.

Die Mehrzahl der betroffenen Profis darf bis nach dem Trainingslager (18. bis 22. Juni) in Herzlake Urlaub machen. Danach will der FC das weitere Vorgehen intern und mit den Spielern detailliert abstimmen. "Mit ihren Qualitäten und Erfahrungen als Bundesligaspieler werden sich die meisten einen neuen Verein suchen. Der FC wird ihnen dabei keine Steine in den Weg legen", sagte Jakobs.

Der neue Kölner Chefcoach Holger Stanislawski nimmt an diesem Freitag (15.00 Uhr) mit 22 Spielern das Training auf. Erstmals dabei sind die bereits neu verpflichteten Profis Thomas Bröker, Dominic Maroh und Tobias Strobl.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal