Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Liga: Hertha und Lautern starten mit Heimspielen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hertha und Lautern starten mit Heimspielen

26.06.2012, 12:54 Uhr | dpa

2. Liga: Hertha und Lautern starten mit Heimspielen. Die Berliner von Neu-Trainer Jos Luhukay spielen zunächst gegen den SC Paderborn.

Die Berliner von Neu-Trainer Jos Luhukay spielen zunächst gegen den SC Paderborn. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Hertha BSC Berlin und der 1. FC Kaiserslautern beginnen ihre Rehabilitation nach dem Bundesliga-Abstieg jeweils mit Heimspielen. Die Berliner empfangen zum Auftakt der 2. Liga vom 3. bis 6. August den SC Paderborn.

Die "Roten Teufel" treffen im heimischen Fritz-Walter-Stadion auf den 1. FC Union Berlin. Der 1. FC Köln muss am ersten Spieltag der Saison 2012/13 dagegen zunächst auswärts antreten. Die Rheinländer gastieren mit ihrem neuen Trainer Holger Stanislawski bei Eintracht Braunschweig.

"Wir hätten uns gewünscht, mit einem Heimspiel in die Saison starten zu können. Mit Eintracht Braunschweig erwartet uns direkt ein spielstarker Gegner", sagte Stanislawski, der die Geißböcke zurück in die Eliteklasse führen soll. Kaiserslauterns Trainer Franco Foda warnte davor, Union Berlin zu unterschätzen. "Union wird uns alles abverlangen. Ich hoffe auf einen vollen 'Betze' zum Saisonbeginn."

Zum mit Spannung erwarteten Berliner Stadtduell zwischen Hertha und Union kommt es am vierten Spieltag. Da das kleine Stadion in Köpenick wegen des Neubaus der Haupttribüne nur 16 500 Zuschauer aufnehmen kann, ist ein Run auf die Tickets zu erwarten. "Kaiserslautern auswärts, Hertha und Köln zu Hause - das ganze innerhalb der ersten sechs Spieltage. Das sind ordentliche Hausnummern", sagte Union-Kapitän Torsten Mattuschka. Hertha-Coach Jos Luhukay war zufrieden. "Für unsere Fans ist es schön, dass wir mit einem Heimspiel starten", sagte der Niederländer.

Von den drei Aufsteigern hat zum Start lediglich der SV Sandhausen ein Heimspiel. Der Drittliga-Meister spielt vor eigenem Publikum gegen den FSV Frankfurt. Jahn Regensburg und der VfR Aalen müssen dagegen zunächst reisen. Die Regensburger spielen beim bayerischen Rivalen 1860 München, Aalen tritt beim MSV Duisburg an. In ihrem ersten Zweitligaspiel vor eigenem Publikum empfangen die Aalener dann am zweiten Spieltag den 1. FC Kaiserslautern. Regensburg hat bei der Heimpremiere vom 10. bis 13. August den MSV Duisburg zu Gast.

Für den 34. Spieltag hat sich die Deutsche Fußball Liga einige brisante Duelle aufgehoben. So kommt es am 19. Mai 2013 in der Bundeshauptstadt zum Duell zwischen Hertha BSC Berlin und Energie Cottbus. Der 1. FC Kaiserslautern empfängt daheim den FC St. Pauli, der den Aufstieg in die Erste Liga in der vergangenen Saison nur knapp verpasst hatte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal