Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

MSV Duisburg: Adli Lachheb nach Notbremse gesperrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Sportgericht sperrt Duisburgs Lachheb für zwei Spiele

14.08.2012, 10:36 Uhr | dpa

MSV Duisburg: Adli Lachheb nach Notbremse gesperrt. Duisburgs Adli Lachheb (l) wird von Schiedsrichter Marco Fritz ermahnt.

Duisburgs Adli Lachheb (l) wird von Schiedsrichter Marco Fritz ermahnt. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Der MSV Duisburg muss in der 2. Bundesliga für zwei Spiele auf seinen Innenverteidiger Adli Lachheb verzichten. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes sperrte den 25-Jährigen aufgrund seiner Roten Karte, die er im Spiel bei Jahn Regensburg (0:2) gesehen hatte.

Lachheb war in der 35. Minute nach einer Notbremse des Feldes verwiesen worden. Spieler und Verein haben dem Urteil zugestimmt, die Sperre ist damit rechtskräftig.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017