Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Duisburg trennt sich von Trainer Reck

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Duisburg trennt sich von Trainer Reck

25.08.2012, 19:23 Uhr | sid

Duisburg trennt sich von Trainer Reck. Oliver Reck ist der erste Trainer der Saison 2012/2013, der seinen Posten verliert. (Quelle: dpa)

Oliver Reck ist der erste Trainer der Saison 2012/2013, der seinen Posten verliert. (Quelle: dpa)

Zweitligist MSV Duisburg hat sich von Trainer Oliver Reck und seinem Assistenten Uwe Schubert getrennt. Das gab der Klub bekannt. Sportdirektor Ivica Grlic wird interimsweise das Training leiten. Ein Nachfolger für Reck, der seit dem 28. Oktober 2011 Cheftrainer bei den Zebras war, soll spätestens vor dem Spiel beim 1. FC Kaiserslautern am 16. September präsentiert werden.

Mit Hans-Jürgen Boysen, Ex-Trainer des FSV Frankfurt, sollen nach Angaben der "Frankfurter Rundschau" bereits Gespräche geführt worden sein.

Medien verkünden Entlassung voreilig

In den Stunden nach der 1:3-Heimpleite gegen Dynamo Dresden hatten sich die Anzeichen auf eine Trennung von Reck immer weiter verdichtet, nachdem die Duisburger Gremien getagt hatten, um über die kritische Situation beim Ex-Bundesligisten zu beraten, der mit null Punkten die Rote Laterne inne hat. Zahlreiche Medien hatten bereits die Entlassung als perfekt gemeldet, als der MSV noch dementierte.

Gegenüber der WAZ-Gruppe hatte Präsident Andreas Rüttgers angedeutet, dass "eine Entscheidung getroffen" worden sei, die "im Laufe des Abends bekannt gegeben" werden soll. Per E-Mail verkündete der MSV dann schließlich die Entlassung.

Im letzten Jahr noch Retter

"Wir haben uns für das Spiel sehr viel vorgenommen. Der frühe Rückstand hat uns jedoch verunsichert. Dann kommt die Verletzung von Hoffmann dazu und der verschossene Elfmeter. Das ist etwas, das einem in so einer Situation passiert und uns heute zu oft passiert ist. In so einer Situation muss man noch mehr fighten und zusammenstehen", hatte Reck nach dem Spiel erklärt.

Duisburg musste den verletzungsbedingten Ausfall von Andre Hoffmann verkraften, der mit seinem Mannschaftskameraden Tanju Öztürk zusammengeprallt war. Er musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Beide erlitten eine Gehirnerschütterung. Öztürk war in der Halbzeit ausgewechselt worden. Der 47 Jahre alte ehemalige Nationaltorwart Reck hatte den MSV in der vergangenen Saison ins Tabellenmittelfeld geführt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal