Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Ben Hatira: "Wollte die Geldbörse nicht entwenden"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ben Hatira: "Wollte die Geldbörse nicht entwenden"

25.09.2012, 15:46 Uhr | sid

Ben Hatira: "Wollte die Geldbörse nicht entwenden". Ben Hatira will sich nicht weiter über den Vorfall äußern. (Quelle: imago)

Ben Hatira will sich nicht weiter über den Vorfall äußern. (Quelle: imago)

Änis Ben-Hatira hat sich erstmals zu den Vorfällen geäußert, die zu seiner Festnahme durch die Polizei in Berlin geführt hatten. Vorwürfe, er habe bei einem Streit mit seiner Ex-Freundin deren Portemonnaie gestohlen, wies der 24-jährige Hertha-Profi zurück. Er habe "weder einen Grund noch die Absicht" gehabt, die Geldbörse seiner Ex-Freundin zu entwenden, ließ Ben-Hatira über seinen Anwalt mitteilen.

Der Deutsch-Tunesier erklärte, es sei zum Streit gekommen, weil die Ex-Freundin das Auto des Hertha-Spielers nicht verlassen wollte. Im weiteren Verlauf sei ihre Geldbörse "auf den Boden vor den Rücksitz gefallen und im PKW verblieben, ohne dass Herr Ben-Hatira das zur Kenntnis genommen hatte", hieß es in der Erklärung weiter.

Keine weiteren Angaben

Später hatte der Spieler die Börse nach einem telefonischen Hinweis der Ex-Freundin gefunden. Ben-Hatira habe sofort einen Ort zur Übergabe angeboten, dort erschien dann aber die Polizei und nahm ihn in Gewahrsam.

Eigentlich wollte Ben-Hatira keine Stellungnahme abgeben, doch die öffentlichen Äußerungen der Ex-Freundin hätten ihn zu diesem Schritt im Sinne der Klarstellung gezwungen. Weitere Angaben werde er nicht machen und sich stattdessen auf seine sportlichen Aufgaben konzentrieren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Common Remotely Operated Weapon Station 
Ferngesteuerte Waffenstation der Army tötet per Joystick

Nicht nur die Killerdrohne aus der Luft, auch Landfahrzeuge der US-Armee sind bereits mit ferngesteuerten Waffen ausgestattet. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal