Startseite
  • Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

    Lukas Podolski rechnet mit seinen Kritikern ab

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    "Die am wenigsten Ahnung haben": Podolski rechnet mit Kritikern ab

    11.10.2012, 14:55 Uhr | dpa

    Lukas Podolski rechnet mit seinen Kritikern ab. Lukas Podolski kann die Kritik an seiner Person nicht nachvollziehen. (Quelle: imago)

    Lukas Podolski kann die Kritik an seiner Person nicht nachvollziehen. (Quelle: imago)

    Lukas Podolski hat sich gegen die Kritik an seiner Leistung beim 1. FC Köln sowie an den Umständen seines Wechsels zum FC Arsenal gewehrt. Insbesondere die Aussage von FC-Geschäftsführer Claus Horstmann, das Engagement Podolskis habe sich für den Verein nicht gelohnt, kann der Stürmer nicht nachvollziehen. Horstmann wolle wohl nur von den eigentlichen Problemen in Köln ablenken, so der Nationalspieler.

    Er könne nicht verstehen, warum Horstmann eine solche Aussage getätigt habe und was er damit bezwecken wolle, sagte Podolski dem Magazin "Stern."

    "Wenn ich ein Abzocker wäre und es darauf angelegt hätte, hätte ich bis zum letzten Spieltag mit meinem Wechsel gewartet", erklärte der DFB-Angreifer zu seinem Transfer im Sommer zum FC Arsenal.

    "Hätte auch ein Handgeld nehmen können"

    "Dann hätte ich für eine festgeschriebene Ablöse von sieben Millionen Euro gehen und mir ein Handgeld von mehreren Millionen einstreichen können." Nach Medienberichten haben die Kölner für ihren Star zwölf Millionen Euro aus London überwiesen bekommen.

    Auch für Kommentare des ehemaligen Bundestrainers und jetzigen Aserbaidschan-Coaches Berti Vogts, der Podolski vorgeworfen hatte, in Köln viel zu wenig aus seinen Möglichkeiten gemacht zu haben, brachte Podolski kein Verständnis auf.

    "Die am weitesten weg sind und am wenigsten Ahnung haben"

    "Das nehme ich überhaupt nicht ernst. Ich frage mich nur, warum diejenigen, die am weitesten weg sind und am wenigsten Ahnung haben, immer alles und jeden beurteilen und kommentieren müssen", so der Nationalspieler.

    Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Neue Kommentare laden
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Sie stürmt die Bühne 
    Freundin vermiest ihm die Strip-Einlage

    Dieser Ausflug in ein Strip-Lokal hätte so schön enden können! Video


    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
    Sport von A bis Z

    Anzeige
    shopping-portal