Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Trainersuche in Bochum - Todt: Lassen uns nicht hetzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bochum am Abgrund: Trainer muss Abstieg verhindern

29.10.2012, 13:55 Uhr | dpa

Trainersuche in Bochum - Todt: Lassen uns nicht hetzen. Jens Todt will sich bei der Trainersuche nicht unter Druck setzen lassen.

Jens Todt will sich bei der Trainersuche nicht unter Druck setzen lassen. (Quelle: dpa)

Bochum (dpa) - Beim VfL Bochum geht die Angst um. Aus dem einst stolzen UEFA-Pokal-Teilnehmer ist ein Abstiegskandidat in der 2. Fußball-Bundesliga geworden.

Nach der Trennung von Trainer Andreas Bergmann einen Tag nach dem desaströsen 1:6 bei Erzgebirge Aue und dem Sturz auf Tabellenplatz 17 ist der Revierclub erneut auf schwieriger Suche nach einem passenden Chefcoach. Dabei werde man sich Zeit lassen, betonte Sportdirektor Jens Todt am Montag: "Wir lassen uns nicht treiben oder hetzen. Es wird nur eine Lösung geben, von der wir hundertprozentig überzeugt sind."

Interimscoach Karsten Neitzel, der das Team zusammen mit Co-Trainer Thomas Reis zunächst im DFB-Pokalspiel beim Regionalligisten TSV Havelse am Dienstag betreut, will nicht mehr zurückblicken auf die Pleite in Aue. "Das 1:6 müssen wir völlig ausblenden. Die Mannschaft war danach unfassbar selbstkritisch. Jetzt gibt es nur ein Ziel: In Havelse eine Runde weiterkommen."

Bei der Nachfolgerregelung könne man sich "einen Fehlgriff nicht leisten", räumte Todt ein. Denn der VfL steht nicht nur sportlich am Scheideweg, sondern auch finanziell am Abgrund. Ein Aus beim Regionalliga-Dritten könnte böse Folgen haben, weil dem klammen Club Achtelfinal-Einnahmen von rund 500 000 Euro entgingen. So ist der Erfolgsdruck für das Interimsduo Neitzel/Reis und das Team enorm. "Das weiß auch die Mannschaft", sagte Neitzel, der womöglich auch im Heimspiel gegen Energie Cottbus am Sonntag noch auf der Bank sitzt.

Aus menschlichen Erwägungen bedauerte Todt das Schichtende für den sympathischen Bergmann. Doch Vorstand und Aufsichtsrat blieb nach sieben Spielen ohne Sieg und nur sechs Toren in elf Partien keine andere Wahl. "Die Entscheidung war das Ergebnis der sportlichen Talfahrt sowie des Dilemmas, dass sich die positiven Ansätze des eingeleiteten personellen Umbruchs in der Tabelle nicht widerspiegeln", erläuterte Todt.

Sollte der 1848 gegründete Traditionsclub in die 3. Liga absteigen, droht ihm ein ähnliches Schicksal wie anderen NRW-Clubs in der jüngsten Vergangenheit. Alemannia Aachen steht vor der Insolvenz, Rot-Weiß Oberhausen wurde in die Regionalliga durchgereicht, Schlusslicht MSV Duisburg steht ebenfalls vor dem Sturz in Liga drei. Und Arminia Bielefeld konnte nur durch mehrere Kraftakte das Schlimmste verhindern, ist in der 3. Liga derzeit aber auf gutem Weg.

Seit dem Weggang von Stefan Kuntz 2008 nach Kaiserslautern und erst recht nach dem Ausstieg des mächtigen Clubchefs Werner Altegoer geht es mit dem "Bundesliga-Rekordwiederaufsteiger" stetig bergab. Nach dem Rauswurf von Marcel Koller 2009 mühten sich die Trainer Frank Heinemann, Heiko Herrlich, Dariusz Wosz, Friedhelm Funkel und Bergmann - ohne Erfolg.

Und wer kommt jetzt? Eine Rückkehr von Peter Neururer gilt als ausgeschlossen. Als Kandidaten gelten der Ex-Lauterer Macro Kurz oder der in St. Pauli entlassene André Schubert. Vielleicht erinnert man sich beim VfL ja auch an einen Ex-Profi und Fußball-Lehrer aus den eigenen Reihen: Torhüter und VfL-Coach (1999-2001) Ralf Zumdick leitete nach dem Abschied aus dem Iran zuletzt im VDV-Auftrag den Trainerlehrgang für vertragslose Profis und würde "große Erfahrung und viel Herzblut" einbringen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal