Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

FC St. Pauli: DFB verurteilt Kiez-Klub zu Geldstrafe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB verurteilt St. Pauli zu Geldstrafe

14.11.2012, 16:31 Uhr | dpa

FC St. Pauli: DFB verurteilt Kiez-Klub zu Geldstrafe. Papierrollenwürfe aus dem Hamburger Block verzögerten den Anpfiff.

Papierrollenwürfe aus dem Hamburger Block verzögerten den Anpfiff. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den FC St. Pauli zu einer Geldstrafe in Höhe von 6000 Euro verurteilt.

Wie der DFB am Mittwoch mitteilte, muss Zweitligist FC St. Pauli zweimal für unsportliches Verhalten büßen: Vor der Meisterschaftspartie gegen Dynamo Dresden am 28. Oktober wurden Papierrollen aus dem Hamburger Zuschauerblock auf das Spielfeld geworfen. Dadurch verzögerte sich der Anpfiff um etwa drei Minuten. Außerdem wurde im DFB-Pokal-Spiel des FC St. Pauli beim VfB Stuttgart am 31. Oktober von den Fans Pyrotechnik abgebrannt. Der Hamburger Verein hat dem Urteil zugestimmt, dass damit rechtskräftig ist.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Allnet Flat“ mit bis zu 2 GB Daten
zu congstar.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017