Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Niederlage für Kaiserslautern - Union gewinnt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Niederlage für Kaiserslautern - Union gewinnt

01.12.2012, 15:18 Uhr | dpa

Niederlage für Kaiserslautern - Union gewinnt. Daniel Ginczek erzielte für St.

Daniel Ginczek erzielte für St. (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa) - Der FC St. Pauli hat dem 1. FC Kaiserslautern am letzten Hinrunden-Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga die erste Niederlage zugefügt.

Durch den Treffer ihres Torjägers Daniel Ginczek (67. Minute) kamen die Kiezkicker im Millerntor-Stadion zu einem etwas glücklichen 1:0 (0:0)-Heimsieg und schlossen die Hinserie mit 21 Zählern versöhnlich ab. Die Gäste aus der Pfalz rangieren mit 32 Punkten weiter auf Relegationsplatz drei.

Dabei war das Team von Trainer Franco Foda vor 21 045 Zuschauern zu Beginn die dominierende Elf. Die Gäste hatten die klarere Spielanlage, die besseren Techniker und zwischen der 9. und 11. Minute gleich dreimal den Torschrei auf den Lippen. Aber sowohl die Versuche von Ariel Borysiuk und Mohamadou Idrissou als auch ein Querschläger von St. Paulis Rechtsverteidiger Jan-Philipp Kalla landeten am Pfosten.

Es dauerte bis zur 55. Minute, bis die Hausherren durch Lennart Thys Kopfball erstmals torgefährlich wurden. Es war ein Weckruf für die Braun-Weißen, vor allem für den anfangs glücklosen Ginczek. Der kantige Angreifer warf sich nun wuchtig ins Geschehen und hatte zunächst mit einem Schlenzer Pech (66.). Eine Minute später konnte der 21-Jährige dann aber jubeln, nachdem er eine Hereingabe von Christopher Buchtmann im zweiten Versuch über die Linie drückte.

Der 1. FC Union Berlin hat derweil nach drei sieglosen Heimspielen wieder im eigenen Stadion gewonnen. Der Hauptstadtclub setzte sich mit 2:1 (1:1) gegen den VfL Bochum durch.

Mit dem Erfolg kletterten die Berliner zumindest vorläufig auf Rang acht und haben nun zehn Zähler Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz. Die Westdeutschen rutschten dagegen auf Platz 15 ab und kassierten die dritte Pleite in Serie.

Der FC Erzgebirge Aue tritt dagegen im Abstiegskampf auf der Stelle und hat mit Glück die dritte Heimniederlage der Saison verhindert. Dank eines verwandelten Foulelfmeters von Thomas Paulus in der 80. Minute erkämpften sich die Sachsen in Überzahl ein 2:2 (1:1) gegen den SV Sandhausen. Vor 6150 Zuschauern hatte Jan Hochscheidt die Gastgeber mit 1:0 (9.) in Führung gebracht. Frank Löhning (39.) und Jan Fießer (62.) sorgten für die zwischenzeitliche 2:1-Führung der Sandhausener, die Marco Pischorn in der 50. Minute durch Gelb-Rot nach wiederholtem Foulspiel verloren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal