Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Hertha BSC muss wegen Fans und Flitzer Geldstrafe zahlen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hertha BSC muss wegen Fans und Flitzer Geldstrafe zahlen

18.01.2013, 15:56 Uhr | dpa

Berlin (dpa) - Hertha BSC Berlin muss wegen unsportlichen Verhaltens einiger Fans und eines Flitzers 17 000 Euro Geldstrafe zahlen. Das legte das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) fest.

Im Heimspiel gegen St. Pauli am 19. November 2012 war ein Berliner Zuschauer auf das Spielfeld des Olympiastadions gelaufen, was laut Sportgerichts-Urteil auf einen nicht ausreichenden Ordnungsdienst zurückzuführen sei.

Beim Auswärtsspiel in Cottbus am 3. Dezember des Vorjahres hatten Hertha-"Fans" mehrere Bengalische Feuer gezündet. Und bei der Partie am 8. Dezember in Paderborn waren aus dem Hertha-Block eine Vielzahl von Tennisbällen und Papierrollen auf das Spielfeld geworfen worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal