Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

1860-Profi Bierofka bricht sich wegen Schiri die Nase

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

1860-Profi Bierofka erleidet Nasenbeinbruch

28.01.2013, 09:35 Uhr | dpa

1860-Profi Bierofka bricht sich wegen Schiri die Nase. Daniel Bierofka hat sich das Nasenbein gebrochen.

Daniel Bierofka hat sich das Nasenbein gebrochen. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Fußball-Profi Daniel Bierofka hat beim Testspielsieg des TSV 1860 München gegen den VfR Aalen auf kuriose Weise einen Nasenbeinbruch erlitten.

Der Mittelfeldspieler zog sich die Verletzung beim 3:0 (1:0)-Erfolg im Duell der beiden Zweitligisten in München bei einem Zusammenprall mit Schiedsrichter Robert Hartmann zu. Dessen Arm war unglücklich gegen die Nase von Bierofka geprallt.

Eine Untersuchung im Krankenhaus ergab als Diagnose einen Nasenbeinbruch, der nicht operiert werden müsse. "Das ist natürlich bitter", äußerte Löwen-Trainer Alexander Schmidt. Er geht aber davon aus, dass Bierofka zum Rückrundenstart am 4. Februar gegen den Tabellendritten 1. FC Kaiserslautern eingesetzt werden kann. Der 33-Jährige könne auch mit einer Gesichtsmaske spielen, meinte Schmidt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal