Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

1860 München: Beim Testspiel geht alles daneben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Misslungener Test für die Löwen

31.01.2013, 09:37 Uhr | t-online.de

1860 München: Beim Testspiel geht alles daneben. Daniel Bierofka  (Quelle: imago/MIS)

Daniel Bierofka bestreitet am Montag mit 1860 München das erste Pflichtspiel des Jahres. (Quelle: MIS/imago)

Am Ende steht das nackte Ergebnis. 2:3 unterliegt Zweitligist 1860 München dem Lokalrivalen von der SpVgg Unterhaching im Testspiel. Dabei hatten die Löwen durch Treffer von Ola Kamara und Bobby Wood mit 2:0 geführt, ehe Tobias Schweinsteiger, Stephan Thee und Andreas Kaufmann die Partie für den Underdog drehten.

Doch das Resultat ist nicht das einzige, was den Löwen-Bossen auf den Magen schlagen dürfte. So wurde schon der Anlass des Freundschaftsspiels ad absurdum geführt. Eigentlich sollte das Spiel dazu dienen, Neuzugang Rob Friend Spielpraxis zu verschaffen, doch der Angreifer fiel wegen einer Erkältung aus. "Für ihn haben wir das Testspiel ja eigentlich vereinbart. Aber es hilft nichts: Wir müssen nun schauen, dass wir ihn bis Montag so hinbekommen, dass er einsatzfähig ist", sagte Manager Florian Hinterberger der "tz" mit Blick auf den Punktspiel-Auftakt gegen den 1. FC Kaiserslautern.

Schubser unter Routiniers

Abgesehen von den fünf Treffern bekamen die Zuschauer auf dem holprigen Nebenplatz des Stadions an der Grünwalder Straße einiges geboten. So gerieten ausgerechnet die Routiniers aneinander. Daniel Bierofka, der nach seinem Nasenbeinbruch vom Test gegen den VfR Aalen mit einer Schutzmaske spielte, und Tobias Schweinsteiger schlossen nach einigen Schubsern aber schnell wieder Frieden.

Weniger friedlich verhielten sich Teile der Zuschauer, die hinter der 1860-Bank eine Rauchbombe zündeten. Wegen der starken Rauchentwicklung musste das Trainer-Team um Chef-Coach Alexander Schmidt die Ersatzbank räumen. Etwas Positives gab es dann aus Löwen-Sicht doch zu vermelden. Kapitän Bierofka bleibt an Bord, der 33-Jährige verlängerte seinen zum Saisonende auslaufen Vertrag um ein Jahr.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017