Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

1860 München: Steiner dementiert Rücktrittsdrohung des Präsidiums

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

1860: Aufsichtsratschef dementiert Rücktrittsdrohung

15.02.2013, 13:43 Uhr | dpa

1860 München: Steiner dementiert Rücktrittsdrohung des Präsidiums. Hasan Ismaik (M), Präsident Dieter Schneider (l) und Vize-Präsident Franz Maget leigen im Clinch.

Hasan Ismaik (M), Präsident Dieter Schneider (l) und Vize-Präsident Franz Maget leigen im Clinch. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Die Unruhe in der Führungsspitze des Fußball-Zweitligisten TSV 1860 München hält an. Der Aufsichtsratsvorsitzende Otto Steiner weist in einer Stellungnahme angebliche Rücktrittsdrohungen des Vereinspräsidiums um Dieter Schneider als "falsch" zurück.

Dem Aufsichtsrat liege "kein Ultimatum" des Präsidenten oder eines anderen Präsidiumsmitglieds vor, versicherte Steiner. Medienberichte, wonach das Präsidium versucht habe, den Aufsichtsrat hinsichtlich seiner Wiederwahl unter Druck zu setzen, entsprächen nicht der Wahrheit.

Das aktuelle Präsidium mit Schneider, Vizepräsident Franz Maget und Wolfgang Hauner genießt nicht das Vertrauen von Investor Hasan Ismaik. Der Jordanier würde sich bei den bevorstehenden Neuwahlen insbesondere einen neuen "Löwen"-Chef wünschen.

Der Aufsichtsrat werde spätestens am 8. März seine Marschroute in der Frage der Neu- bzw. Wiederwahl des Präsidiums bekanntgeben, teilte Steiner nun mit. Vorher wollen sich mehrere Mitglieder des Vereins-Aufsichtsrates zu einem Gedankenaustausch mit Ismaik treffen. Der Jordanier hat das Führungsgremium eingeladen, um über die weitere Entwicklung der Partnerschaft zwischen dem Investor und dem Verein zu beraten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gefährlicher Fund 
Was die Ärzte in der Schildkröte fanden ist unglaublich

Zuerst vermuteten sie einen großen Tumor im Bauch des Tieres. Video


Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal