Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

MSV Duisburg hat Angst vor der Insolvenz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Angst in Duisburg vor der Insolvenz

17.05.2013, 09:53 Uhr | dpa

MSV Duisburg hat Angst vor der Insolvenz. Besorgt: Dem MSV Duisburg (im Bild Ranisav Jovanovic) droht die Insolvenz. (Quelle: imago/Team 2)

Besorgt: Dem MSV Duisburg (im Bild Ranisav Jovanovic) droht die Insolvenz. (Quelle: imago/Team 2)

Beim MSV Duisburg ist die finanzielle Situation weiter kritisch. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Zweitligisten hat Geschäftsführer Roland Kentsch vor einer drohenden Insolvenz gewarnt. Bis zum 23. Mai muss der MSV die Lizenzbedingungen der Deutschen Fußball Liga (DFL) erfüllen. Laut Kentsch bestehe eine Finanzierungslücke von bis zu drei Millionen Euro.

"Ich kann nicht versprechen, dass wir es schaffen. Können wir die Bedingungen nicht rechtzeitig erfüllen, wäre eine Insolvenz unausweichlich", sagte Kentsch und zeichnete ein düsteres Bild. im Geschäftsjahr 2011/2012 sei der Umsatz des MSV von 29,2 auf 17,3 Millionen Euro eingebrochen. Unter dem Strich stehe daher ein Minus von 3,3 Millionen Euro.

Stadionmiete soll gedrückt werden

Dieses Minus muss der MSV nun ausgleichen. So laufen laut "derwesten.de" derzeit Verhandlungen über eine Senkung der Stadionmiete. Diese beträgt fünf Millionen Euro. Kentsch hofft, die Miete für die Arena um einen "nachhaltigen Betrag in Millionenhöhe" drücken zu können. Auch eine Fan-Anleihe sei Thema bei den Duisburgern, die immerhin den Klassenerhalt sportlich gesichert haben.

Darüberhinaus haben die Duisburger eine Satzungsänderung beschlossen, um die prekäre finanzielle Situation zu entspannen. Die Mitglieder haben entschieden, den Investoren mehr Mitspracherecht einzuräumen. Durch diese Modernisierung hofft der MSV, das fehlende Geld fristgemäß zu erhalten.

Erst im zurückliegenden Herbst konnte der Traditionsverein mit Hilfe von Sponsoren eine Insolvenz abwenden. Laut Kentsch entging der Klub damals nur knapp einem Abzug von zwei Punkten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal