Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Aalens Präsident übernimmt Millionen-Bürgschaft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aalens Präsident übernimmt Millionen-Bürgschaft

22.05.2013, 17:54 Uhr | dpa

Aalen (dpa) - Die Zukunft des Fußball-Zweitligisten VfR Aalen scheint gesichert. Wie Präsident Berndt-Ulrich Scholz erklärte, wird er die für die Lizenzerteilung von der Deutschen Fußball Liga (DFL) geforderte Bürgschaft in Höhe von 6,155 Millionen Euro für die kommende Saison übernehmen.

"Wir haben damit alle Voraussetzungen der DFL erfüllt", sagte Scholz. Am Donnerstag wird VfR-Geschäftsführer Ferdinand Meidert die geforderten Unterlagen am DFL-Sitz in Frankfurt abgeben.

Der Tabellenneunte der abgelaufenen Saison ist unter anderem durch den Rückzug des bisherigen Trikotsponsors in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Ersatz hat der VfR Aalen bislang noch nicht gefunden. Der Etat für die kommende Spielzeit beläuft sich auf 11,65 Millionen Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017