Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Menschenkette in Duisburg: "Band der Solidarität"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Menschenkette in Duisburg: "Band der Solidarität"

08.06.2013, 16:50 Uhr | dpa

Menschenkette in Duisburg: "Band der Solidarität". Auch Torwart Felix Wiedwald beteiligte sich an der Aktion.

Auch Torwart Felix Wiedwald beteiligte sich an der Aktion. (Quelle: dpa)

Duisburg (dpa) - Die Fans des Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg demonstrieren nach dem Lizenzentzug weiter ihre große Unterstützung für den Verein.

Rund 3500 Anhänger bildeten eine Menschenkette über knapp sechs Kilometer vom Duisburger Rathaus zum Stadion. An dem "Band der Solidarität" beteiligten sich unter anderem auch MSV-Sportdirektor Ivica Grlic und Torwart Felix Wiedwald.

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hatte den Duisburgern die Lizenz für die nächste Saison in der 2. Liga verweigert. Der Verein wird zu Beginn der kommenden Woche vor das Ständige Schiedsgericht ziehen. Zugleich sind weitere Solidaritätsbekundungen geplant. Beim "Rhein-Ruhr-Marathon" am Sonntag sollen viele Läuferinnen und Läufer in weiß-blauer Fan-Kluft starten und von den Zuschauern an der Strecke entsprechend unterstützt werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017