Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Energie Cottbus und Sportdirektor Beeck trennen sich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Energie Cottbus und Sportdirektor Beeck trennen sich

15.06.2013, 12:11 Uhr | dpa

Energie Cottbus und Sportdirektor Beeck trennen sich. Energie trennte sich von Sportdirektor Christian Beeck.

Energie trennte sich von Sportdirektor Christian Beeck. (Quelle: dpa)

Cottbus (dpa) - Fußball-Zweitligist Energie Cottbus und Sportdirektor Christian Beeck beenden zum 30. Juni ihre Zusammenarbeit. Wie der Club mitteilte, gibt der Ex-Profi seine Tätigkeit in der Lausitz aus persönlichen Gründen auf.

Beeck hatte das Amt erst am 1. Juli vergangenen Jahres angetreten. Seine Aufgaben teilen sich künftig Trainer Rudi Bommer und Geschäftsführer Norman Kothe.

Vereinspräsident Ulrich Lepsch dankte Beeck für seine Einsatzbereitschaft. Der frühere Abwehrspieler erklärte bei seiner Verabschiedung: "Mir war wichtig, die vorbereiteten Transfers noch ordnungsgemäß zu begleiten und zum Abschluss zu bringen." Der FC Energie hatte in der abgelaufenen Zweitliga-Saison den achten Rang belegt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Welche Maschine ist schneller? 
Panzer-Rennen: GM-5955 tritt gegen GM-577 an

Russische Journalistin jagt in einem der Kriegsfahrzeuge durchs Gelände. Video


Shopping
Shopping
congstar Allnet Flat Tarife inklusive Datenturbo

Unbegrenzt telefonieren & bis zu 4 GB Daten in D-Netz-Qualität! 25,- €* Wechselbonus bei congstar. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal