Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Union Berlin bricht Vereinsrekorde

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Union Berlin bricht Vereinsrekorde

15.07.2013, 13:25 Uhr | dpa

Union Berlin bricht Vereinsrekorde. Union Berlin geht mit einem Rekordetat in die neue Saison.

Union Berlin geht mit einem Rekordetat in die neue Saison. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der 1. FC Union Berlin hat schon vor dem ersten Saisonspiel die Vereinsrekorde bei Etat und Dauerkarten gebrochen.

Die "Eisernen" gehen nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa mit einem Etat von mehr als 20 Millionen Euro die Spielzeit 2013/14 in der 2. Fußball-Bundesliga an, das sind mindestens zwei Millionen mehr als im Vorjahr. Zum fünften Mal nach dem Aufstieg 2009 steigert der Tabellen-Siebente der Vorsaison damit den Etat-Rekord.

Auch bei den Dauerkarten haben die Köpenicker eine Rekordmarke erreicht: Mehr als 8000 Saisontickets (Vorjahreswert) sind derzeit abgesetzt, an die 10 000 könnten es noch werden. In der modernisierten "Alten Försterei" können jetzt 1734 Plätze im Business-Bereich vermarktet werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal